Aktuell

Bulls Eye Championship vom 10. Okober bis 31. Oktober

Vierer-Clubmeisterschaften 05./06.06.21

Tag 1

Wie schon im letzten Jahr waren die Vierer-Clubmeisterschaften wieder das erste Turnierhighlight des Jahres, welches nach der dritten Welle der Corona-Pandemie, durchgeführt werden konnte. Die Lockerungen zu Beginn der Woche ließen ein nahezu uneingeschränktes Spielen zu.

Es wurden trotzdem ein aufregender Tag, der den Spielerinnen und Spielern und der Organisation einiges abverlangte. Aber der Reihe nach.

Um Punkt 8 Uhr war es soweit und der erste Flight mit den Teams Michael Ohlms & Jörg Wendt, im Übrigen auch die Titelverteidiger, und Eike-Nils Hielscher & Christoph Gaszczyk gingen auf die Runde. 

Doch kurz nachdem alle 19 Flights gestartet waren, musste das Turnier aufgrund eines Gewitters unterbrochen werden. Ca. 45 Minuten mussten die Teilnehmer:innen in den Schutzhütten ausharren, bevor das Spiel wieder freigegeben werden konnte. Der erste Flight konnte kurz danach seine Runde beenden. Es sollte allerdings die einzige Runde bleiben, die komplett gespielt werden konnte. Denn kurz danach ertönt ein weiteres Mal die Sirene und das Spiel wurde wieder unterbrochen. 

Nach über einer Stunde Wartezeit war klar, dass am heutigen Tag nicht mehr gespielt werden konnte und die Runde abgebrochen werden musste.

Wie sollte es nun weitergehen?

Die Entscheidungsfindung dazu war nicht leicht, aber am Ende war nach Abstimmung in der Spielleitung zwischen Marion, Thomas und Sven eine gute Lösung gefunden. Die besten 18 Teams, die mindestens 9 Löcher beenden konnten, spielen am zweiten Tag in einer Bruttowertung über 18 Löcher die Vierer-Clubmeisterschaften weiter. Nach 9 Löchern konnten sich Eike und Christoph mit einer sehr guten Par-Runde von 36 Schlägen an die Spitze setzen. Dicht gefolgt von Nicole & Stefan Kloppe, sowie Sandra Kamberg & Guido Otten die jeweils 38 Schläge benötigten.

Es verspricht ein spannender zweiter Tag zu werden, denn die ersten 11 Teams trennen gerade mal fünf Schläge.

Die weiteren 18 Teams spielen am zweiten Tag die Nettosieger:innen der Vierer-Clubmeisterschaften aus. Da von diesen Teams die meisten aber keine 9 Löcher beenden konnte wurde die erste Runde annulliert und nur die Runde des zweiten Tages wird gewertet.  

Wir drücken die Daumen, dass wir am zweiten Tag von Gewittern verschont bleiben.

Tag 2

Der bange Blick am Morgen galt erstmal dem Wetterbericht des heutigen Tages. Bedeckt, weitgehend trocken und keine Gewitter in Sicht. Wir konnten durchatmen.

Am zweiten Tag wurde der anspruchsvolle klassischer Vierer im Zählspiel gespielt. Dazu zeigte der Platz seine Zähne. Das Hardrough war durch den starken Regen des Vortages noch schwerer zu spielen als ohnehin schon. Es konnten also keine herausragenden Ergebnisse erwartet werden.

Durch den gestern beschlossenen neuen Ablauf spielten 18 Teams heute Ihre erste Runde. Auf dem dritten Platz landet mit 78 Nettoschlägen das Team Christel Läkamp & Sven Lackmann.  Fünf Schläge besser, also insgesamt 73 Nettoschläge, benötigten Tim Niekerken & Arne Stührmann-Röpke. Nicht zu schlagen waren am heutigen Tag Jörg Scharenberg & Daniel Sterna. Ihnen gelangen drei Birdies und am Ende standen 70 Nettoschläge zu einem verdienten Sieg bei den Netto-Clubmeisterschaften.

Bei der Bruttowertung wurden 9 Löcher vom ersten Tag und die 18 Löcher vom zweiten Tag gewertet. Als Führende gingen Christoph Gaszczyk & Eike-Nils Hielscher auf die Runde. Zu Beginn der Runde schienen die beiden etwas zu straucheln, mit 6 über Par schlossen Sie die ersten 9 Löcher ab, um dann auf den zweiten 9 Löchern Ihr ganzes Können zu zeigen. Mit drei Birdies gelang Ihnen eine Eins unter Par Runde auf den Back Nine. Mit Runden von 36 + 78 Schlägen (Gesamt 114 Schläge) holten Sie sich souverän den Titel der Vierer-Clubmeisterschaften. Die beste Runde des Tages gelang Alexander Boeth & Jan Hendrik Kahrels mit einer 77er Runde. Mit den 40 Schlägen von ersten Tag (Gesamt 117 Schläge) holten sich die beiden den zweiten Platz. Mit 39 + 80 Schläge (Gesamt 119 Schläge) spielten Max Jäger & Anna Lattermann stark auf und holten sich verdient den dritten Platz.

Auch bei den 18 Teams die um die Brutto-Platzierungen gespielt haben, ga es einen Nettopreis zu gewinnen. Diesen sicherten sich Sandra Kamberg & Guido Otten mit 33 + 78,5 Nettoschläge. (Gesamt 111,5 Nettoschläge) 

Ein schöner zweiter Tag ging dann mit der ersten Siegerehrung des Jahres zu Ende. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unsere Starter Horst Lücking und Heiner Jäger, sowie an unsere Spielaufsicht bestehend aus Sven Wutschke und Rainer Lisec.

Wir gratulieren allen Siegern:innen und freuen uns schon auf die neue Auflage im kommenden Jahr. Dann wird Corona und hoffentlich auch kein Gewitter das große Thema sein.

Info: Die Ergebnisliste der Brutto-Vierermeisterschaften kann in PC Caddie durch die zwei Turniere nicht richtig angezeigt werden. Wir haben Euch deshalb die Ergebnisliste hier als pdf zur Verfügung gestellt.

Brutto-Viererclubmeisterschaften Gesamtwertung Brutto

Brutto-Viererclubmeisterschaften Gesamtwertung Netto

Die Fotos von Thomas Engel folgen im Laufe der Woche.

Achimer Golfclub

Roedenbeckstraße 55
28832 Achim

Tel.: 04202 / 97 40-0
Fax: 04202 / 97 40-10
E-Mail: info (at) achimergolfclub.de

Besuch uns auf Facebook

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter des Achimer Golfclubs bist Du immer aktuell und ganz persönlich informiert.

Jetzt abonnieren »

Besuch uns auf Instagram

Ausgezeichnet

Im Achimer Golfclub ausgezeichnet Golf spielen und Golf lernen. 

Anfahrt

Aus Richtung A1 Hamburg–Bremen:
Ausfahrt Posthausen, in Posthausen direkt hinter dem Einkaufszentrum Dodenhof rechts auf die K6 Richtung Achim.

Aus Richtung A27 Bremen–Hannover:
Ausfahrt Achim-Ost in Richtung Bassen, die 1. Straße rechts in Richtung Badenermoor / Posthausen. 

Routenplaner »