Aktuell

TrackMan Tuesday am 4. Oktober
DAS AFTER WORK EVENT AUF DER MODERNSTEN DRIVING RANGE IN NORDDEUTSCHLAND

HEMIGO Tour 2022 - Wissmannshof

Am 10. Mai war es wieder soweit. Zweiunddreissig hochmotivierte Achimer Herrengolfer machten sich auf, um die Tour 2022 in Angriff zu nehmen.

Die Wettervorhersage für die kommenden drei Tage war gut und so war es dann auch. Angenehme Temperaturen, Sonnenschein, manchmal etwas viel Wind aber keine Niederschläge. Auch das Hotel in Wissmannshof präsentierte sich in bester Verfassung. Egal ob in den Rundhäusern oder im Haupthaus Quartier bezogen wurde, die Zimmer waren hervorragend, die schöne Terrasse beim Restaurant  lud zum verweilen ein und der Service ließ keine Wünsche offen. Schönen drei Tagen stand also nichts mehr im Wege.

 

Am Anreisetag ging es aber nicht sofort nach Wissmannshof, sondern die Golfer machten noch Station im GC Hardenberg. An den ersten beiden Tourtagen steht schon traditionell der Mannschaftswettbewerb im Vordergrund. An Tag eins wurden die Kräfte des weißen und blauen Teams auf dem Niedersachsenkurs des GC Hardenberg gemessen. In Form eines Vierball Aggregat wurde die Tour  pünktlich um 11:00 Uhr auf Tee 1 mit dem ersten Abschlag eröffnet. Acht Vierball Matches standen auf dem Programm, in denen jeweils ein Punkt für das Team erkämpft werden konnte. Weiter Punkte konnten in den Sonderwertungen Longest Drive  und Nearest to the Pin sowie für das beste Einzelergebnis im Netto und Brutto gewonnen werden.

 

Vorher aber nahmen alle 32 Starter noch die Teegeschenke entgegen, die von Arnd Brüning zur Verfügung gestellt wurden. Arnd konnte leider diesmal nicht an der Tour teilnehmen, ließ es sich aber nicht nehmen, die Teilnehmer mit 6 Titleist ProV1x Bällen einer schönen Pitchgabel und leckerem Beiwerk auf die Runde zu schicken. Danke Arnd für die auch in diesem Jahr gelungene Überraschung zum Tourstart.

 

Nach der Runde traf sich die gesamte Golferschar auf der Terrasse in Hardenberg zu kühlen Getränken, bevor die letzte kleine Etappe zum Hotel in Wissmannshof in Angriff genommen wurde. Nach dem Bezug der Zimmer traf man sich um 20 Uhr zum gemeinsamen Abendessen im Hotel. Nach dem Essen wurden auch die Ergebnisse des ersten Turniertages in Rahmen einer kleinen Siegerehrung bekannt gegeben. Entgegen den Zwischenständen bei den letzten Touren war es diesmal ein sehr ausgeglichenes Ergebnis. Jedes Team konnte 4 Matches für sich entscheiden. Das beste Brutto spielte Alex Booth mit 23 Punkten für Team Weiß, das beste Netto Gunther Eckhardt mit 43 Punkten für das blaue Team. Den längsten Abschlag mit 219 Metern legte Knut Chrestin für das weise Team hin. Auf dem Par 3 in Form des Keilerkopfes lag Stephan Loose für das blaue Team  mit 2,19 Metern am dichtesten am Stock. Die vier Sieger der Sondererrtungen konnten unter dem Applaus aller Teilnehmer den leckeren Rosé entgegennehmen, der für die Anstrengungen als Preis überreicht wurde.

Nach dem ersten Tag stand es also 6:6 zwischen Team WEISS und BLAU und die Spannung für den nächsten Tag konnte nicht größer sein.

 

Bevor es zum gemütlichen Teil überging wurden aber noch das traditionellen Tourpolos an die Golfer übergeben. Dieses Jahr  in der topmodmodischen Farbkombination Pink/White.

Nach dem offiziellen Teil saßen die meisten Teilnehmer noch lange zusammen und ließen bei kühlen Getränken und guten Gesprächen den schönen Golftag entsprechend ausklingen.

 

An Tag 2 wurde auf der herrlichen Anlage in Wissmannshof wieder in Vierballmatches in veränderten Flightzusammensetzungen gespielt. Der teilweise stürmische Wind tat der guten Laune der Golfer keinen Abbruch, von denen sich viele auf der in Deutschland einzigartigen Drivingrange auf die Runde vorbereiteten. 

Pünktlich um 10:00 Uhr ging der erste Flight auf die Runde. Am Ende erreichten alle Flights  wohlbehalten das Clubhaus und schwärmten über den wahrlich tollen Golfplatz. Nach der Runde kamen alle Teilnehmer natürlich auf der Terrasse zu dem einen oder anderen Getränk zusammen und ließen die Eindrücke des Tages noch einmal Revue passieren.

 

Um 19 Uhr traf man sich zum Abendessen in dem nur für die Achimer Herrengolfer hergerichteten Wintergarten. Das Buffet war ausgezeichnet und konnte alle Teilnehmer mehr als zufriedenstellen.

Im Anschluss daran wurde der Teamsieger der diesjährigen Tour in einer stimmungsvollen Siegerehrung gekürt.

 

Welches Team war es aber nun?

Nach dem 6:6 Spielstand am Vortag ging der Longest Drive mit 291 Meter (der starke Wind hatte kräftig mitgeholfen) an Matthias Kubitza vom Team Weiß. Die beste Annäherung beim Nearest to the Pin ging mit 3,55 Meter an Gerhardt Jodeit von Team Blau. Die Sonderpunkte für das beste Einzel Brutto- bzw. Nettoergebnis konnten Alex Boeth mit 27 Bruttopunkten und Hermann Otto mit 38 Nettopunkten, beide für Team Weiß am Start, erkämpfen. Alle Vier freuten sich über den Rosé Wein, den es dafür gab. Vor den Wertungen der Teammatches stand es also 9:7 für Team Weiß. Bei den Matches ging es am Ende 5:3 für Team Weiß aus, sodass dieses Team am Ende mit 13:11 in Front lag.

Unter dem lauten Beifall aller Teilnehmer konnte Team Weiß die Siegerpreise in Form einer leckeren Flasche Wein für jeden Teilnehmer in Empfang nehmen. Aber auch die Teilnehmer von Team Blau gingen nicht leer aus. Eine Auswahl aus dem Sortiment von Haribo und leckere Schaumküsse von Dickmann‘s versüßten die Niederlage.

Noch lange saßen die Herrengolfer zusammen und ließen die Eindrücke des Tages auf sich wirken. Aber irgendwann war natürlich Schluss, denn am nächsten Morgen um 8:30 Uhr war die Startzeit für das Einzel angesetzt.

 

Alle Spieler hatten die Einzelergebnisse der ersten beiden Tage in Tag Drei mitgenommen und die Startliste ergab sich so an Hand der erspielten Nettopunkte. Im letzten Flight gingen um 9:40 Uhr die 4 Nettobesten nach 2 Tagen, Uwe Mailand, Gunther Eckhardt, Hermann Otto und Ronald Jägeler auf die Runde. Der Platz präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand und der Wind hatte ggü. dem Vortag deutlich nachgelassen. Es wurde ein Einzel Stableford vorgabenrelevant gespielt und das sollte sich am Ende für 11 der 32 Teilnehmer in Form eines besseren HCP auszahlen.

Auf der Terrasse gab es nach dem Turnier dann zwei Siegerehrungen. Die eine für das Einzelstablefordturnier, die andere für die Gesamtwertung in der  Netto- und Bruttowertung der letzten drei Tage.

 

Die Einzel Stableford Ergebnisse

 

In der Einzelwertung wurden 8 Ergebnisse von 36 oder mehr Punkte erzielt. In der Nettowertung  landete Harald Schmidt nach Stechen mit 39 Punkten auf dem dritten Platz. Mit der gleichen Punktzahl eroberte Bernd Pilster den zweiten Platz. Sieger in der Nettoklasse wurde Volker Arlt, der 40 Punkte ins Clubhaus brachte.

In der Bruttowertung landete Bernd Osmers mit 24 Punkten auf Platz Drei. Den zweiten Platz belegte Wolfgang Tietjen mit 25 Punkten. Den ersten Platz mit 26 Punkten eroberte Matthias Puvogel.

 

Die Gesamtsieger der HEMIGO Tour 2022

 

Im Netto nach 3 Tagen belegte Gunther Eckhardt mit 69 Punkten den dritten Platz. Hermann Otto erspielte auf Platz Zwei 71 Nettopunkte. Mit 74 Punkten war Ronald Jägeler unangefochten der Gesamtsieger.

In der Bruttowertung sammelten Knut Chrestin und Ronald Jägeler auf den Plätzen Zwei und Drei jeweils 42 Bruttopunkte. Mit deutlichem Abstand und 50 Bruttopunkten belegte Alex Boeth den ersten Platz.

 

Alle Sieger und Platzierte der HemigoTour 2022 nahmen unter lautem Beifall aller Teilnehmer aus den Händen der Captains die wohlverdienten Preise entgegen.

 

Nach der Siegerehrung und einem letzten Getränke auf der Terrasse begann die Verabschiedung und die Gruppe löste sich so langsam auf. Die 32 Herrengolfer nahmen die etwa 2,5 stündige Rückfahrt in Angriff.

Alle Teilnehmer aber waren sich einig, die HEMIGO Tour 2022 war eine Runde Sache. Alles passte, die Plätze, das Hotel, das Wetter und natürlich wie immer die schon sprichwörtlich tolle Stimmung bei den Achimer Herrengolfern.

Eines steht aber auch schon jetzt fest:

 

„Nach der Tour ist vor der Tour. Auf eine Neues in 2023“

 

HPThüner, Mai 2022

 

 

Achimer Golfclub

Roedenbeckstraße 55
28832 Achim

Tel.: 04202 / 97 40-0
Fax: 04202 / 97 40-10
E-Mail: info (at) achimergolfclub.de

Besuch uns auf Facebook

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter des Achimer Golfclubs bist Du immer aktuell und ganz persönlich informiert.

Jetzt abonnieren »

Besuch uns auf Instagram

Ausgezeichnet

Im Achimer Golfclub ausgezeichnet Golf spielen und Golf lernen. 

Anfahrt

Aus Richtung A1 Hamburg–Bremen:
Ausfahrt Posthausen, in Posthausen direkt hinter dem Einkaufszentrum Dodenhof rechts auf die K6 Richtung Achim.

Aus Richtung A27 Bremen–Hannover:
Ausfahrt Achim-Ost in Richtung Bassen, die 1. Straße rechts in Richtung Badenermoor / Posthausen. 

Routenplaner »