Aktuell

Bulls Eye Championship vom 10. Okober bis 31. Oktober

HEMIGO TOUR 2021 - 14. BIS 16. September - Bad Bevensen

Die traditionelle HEMIGO-Reise fand in diesem Jahr wegen der allgegenwärtigen Pandemie zu einer ganz anderen Zeit als üblicherweise statt...

Anstatt im Mai, setzten sich 24 hochmotivierte Herrengolfer des Achimer Golfclubs am 14. September in Bewegung, um gemeinsam drei Tage miteinander zu verbringen. Ziel war das Hotel Zur Amtsheide in Bad Bevensen mit unserem ehemaligen Hemigomitglied Kai Boie, der seit kurzem dort Hotelchef ist.

An den beiden ersten Tagen wurde im Rahmen eines Teamspiels der Mannschaftsgedanke in den Vordergrund gestellt. Schon traditionell kämpften zwei Teams, dieses Mal das weisse und das schwarze Team, um den Gesamtsieg. Gespielt wurde am Dienstag und Mittwoch jeweils ein Zweier-Aggregat von Team WEISS gegen Team SCHWARZ in unterschiedlichen Flightzusammensetzungen.

Team WEISS

Götz Kruse Heidler, Jaro Berezinski, Wolfgang Tietjen, Jörg Scharenberg, Wolfram Klose, Manfred Sohns, Bernd Pilster, Gerhard Jodeit, Karl-Heinz Wohlfart, Peter Eicken, Jochen Grünert, Gerold Wefer.

Team SCHWARZ

Christoph Gaszczyk, Johann Intemann, Arnd Brüning, Bernd CW Müller, Hermann Otto, Jan van de Wetering, HPThüner, Hans Nutzhorn, Harald Schmidt, Volker Arlt, Torsten Fieweger, Hans Gert Ziegler.

Am Ende ging es darum, wer als Zweierteam die meisten Nettopunkte gesammelt hatte und somit einen Punkt für das Team erkämpfen konnte. Zusatzpunkte für das Team konnten in den Sonderwertungen Longest Drive, Nearest to the Pin sowie mit den besten Tagesergebnissen im Netto und Brutto er- kämpft werden. Die Einzelergebnisse aller Spieler waren jedoch auch für die am Donnerstag noch anstehende Einzelkonkurrenz relevant und wurden entsprechend vorgemerkt.

Gespielt wurde am ersten Tag im Golfresort Adendorf. Der 6175 Meter lange Par 72  Mastercourse erinnert mit seinen markanten Steinmauern und seinen zahlreichen Seen an spanische Golfanlagen. Dominierende Platzelemente sind der naturbelassene Aufbau, die scheinbar allgegenwärtigen Wasserflächen, die vielfältig modellierten Bunkerlandschaften sowie ein spannendes Inselgrün. Es galt  deshalb nicht nur lang, sondern auch präzise zu spielen. Doch trotz oder vielleicht gerade wegen dieser Herausforderungen war dieser Platz, auch wegen seines hervorragenden Pflegezustandes, den schnellen Grüns und des herrlichen Sommerwetters für jeden Teilnehmer ein einfach schöner Golftag.

Am ersten Abend konnten die Gewinner der Sonderwertungen ihre verdienten Preise in Empfang nehmen. Beim Nearest to the Pin und beim Longest Drive ging kein Weg an Jaro Berezinski aus dem Team WEISS vorbei. Jaro kann nicht nur präzise, Jaro kann auch lang. Mit 2,68 m gelang ihm die beste Annäherung beim Nearest to the Pin und mit rund 180 m war beim Longest Drive niemand länger auf dem Fairway. Die besten Einzelergeb- nisse erzielten Christoph Gaszczyk mit 28 Bruttopunkten und Bernd CW Müller mit  32 Nettopunkten, beide aus dem Team SCHWARZ. Am Ende des ersten Tages lag das Team um Christoph unter Berücksichtigung der 6 Aggregatmatches mit 6 zu 4 in Führung.

Im Rahmen der Siegerehrung hatte unser neues Mitglied Arnd Brüning noch eine Überraschung parat. Es gab für jeden Teilnehmer der Tour jeweils 3 Titleist PRO V1x und ein schickes, neues Schlägertuch. Danke Arnd, für die tolle Überraschung.

Am zweiten Tag wurde auf der Anlage des Golfclubs an der Göhrde gespielt. Den Tag werden wohl alle Herrengolfer nicht so schnell vergessen. Am Anfang schien alles noch in Ordnung. Die HEMIGO’s gingen mit ihren neuen, schmucken grünen Tourpolos 2021 an den Start, ließen ein Foto von sich machen und freuten sich auf einen schönen Golftag. Aber  zum Ende der Runde muss eine Starkregenzelle über dem Golfplatz ihr Unwesen getrieben haben. Innerhalb von knapp10 Minuten standen die Grüns komplett unter Wasser und glichen einer Seenlandschaft. An eine Beendigung des Spiels war für die letzten Flights nicht mehr zu denken. Land unter an der Göhrde!

So wurden für die letzten Flights die „Wasserbahnen“ jeweils mit einem Bogey gewertet. Damit konnte am Ende auch ein Ergebnis in die Wertung eingehen.

Den längsten Abschlag platzierte Jörg Scharenberg vom Team WEISS auf dem Fairway, die präziseste Annäherung gelang Jan van de Wetering vom Team SCHWARZ. Jeweils ein Punkt für WEISS und SCHWARZ. Das beste Bruttoergebnis brachte Arnd Brüning mit 24 Punkten ins Clubhaus. Im Netto sammelte Lumpi Ziegler 36 Punkte. Beide Sonderpunkte gingen damit an Team SCHWARZ. Das Team WEISS konnte nur noch ein Team- Match für sich entscheiden. Somit war der Teamwettbewerb am Ende eine klare Angelegenheit. Team SCHWARZ siegte souverän mit einem Endstand von 14 zu 6 und konnte die Siegerpreise in Form eines leckeren Grauburgunders  verdient entgegennehmen.

Bei der Siegerehrung im Hotel waren die Wetterkapriolen aber vergessen. Alle HEMIGOS waren wieder trocken und der trotzdem zwar nasse aber gelungene Golftag stand im Vordergrund. Noch lange saßen etliche HEMIGOS bei angenehm milden Temperaturen nach dem Essen und der Siegerehrung auf der Terrasse und ließen den zweiten Tag stimmungsvoll ausklingen.

Am Abschlußtag wurde auf Basis der an den ersten beiden Tagen im Teamwettbewerb erzielten Einzelergebnisse die Einzelsieger im Brutto und Netto der Tour 2021 ermittelt. Gespielt wurde auf der Anlage des GC Bad Bevensen. Dieser Golfplatz entpuppte sich als Highlight der diesjährigen Tour. So liegen etwa die Hälfte der Löcher in einem offenen, welligen Gelände, das von interessanten Wasserhindernissen und raffiniert angelegten Bunkern markiert ist. Die übrigen Löcher führen durch ein ausgedehntes und in seiner Gesamtstruktur erhaltenes Waldgebiet. Wo finden wir heute Fairways auf neuen Plätzen, die sich in alte Hochwaldgebiete einfügen, als wenn sie dort schon immer gewesen wären! Das ist das eigentlich erstaunliche an diesem Platz, der damit seinen hervorragenden Eindruck rechtfertigt. Das Wetter zeigte sich von der besseren Seite und somit stand einem spannenden Spiel nichts mehr im Wege.

Bei der Siegerehrung auf der schönen Clubhausterrasse konnten der Nettosieger des Turniertages  Hermann Otto mit 31, Hans Nutzhorn als Zweiter  mit 30 Punkten und Wolfram Klose als Dritter mit gleicher Punktzahl die Siegerpreise in Empfang nehmen.

Der Bruttosieg des Tages ging an Christoph Gaszczyk mit 25 Punkten, knapp gefolgt von Arnd Brüning, der 17 Bruttopunkte sammelte. Dritter wurde Bernd Pilster mit 16 Punkten.

Jetzt stand natürlich noch die Ehrung der Gesamtsieger der Hemigotour 2021 an.

In der Nettogesamtwertung war Arnd Brüning nicht zu schlagen. Arnd erspielte an den drei Turniertagen insgesamt 96 Nettopunkte und hatte damit 4 bzw. 5 Punkte Vorsprung vor  Bernd Pilster mit 92 und Hermann Otto mit 91 Punkten.

Die Bruttogesamtwertung wurde von Christoph Gaszczyk dominiert. Christoph sammelte an den 3 Tagen insgesamt 74 Bruttopunkte und lag damit deutlich in Front vor dem Zweiten, Arnd Brüning, mit 60 und Hermann Otto mit 48 Bruttopunkten.

Wie immer, wenn die HEMIGOS auf Reisen gehen, kommt der gesellige Teil wahrlich nicht zu kurz. Dies war auch dieses Mal so. Etliche neue Gesichter prägten dieses Jahr die Gruppe. So konnten sowohl alte Kontakte bei den gemütlichen Abenden im Hotel und auf der Terrasse gepflegt, aber auch neue Kontakte geknüpft werden.

Unser Gastgeber Kai Boie und sein Team haben sich toll um uns gekümmert. Das leckere Essen, die guten Getränke  und die natürlich wie immer sprichwörtlich hervorragende  Stimmung aller Herrengolfer trugen neben den sportlichen Herausforderungen zum guten Gelingen der HEMIGO-Reise 2021 bei.

Doch nach  der Tour ist vor der Tour. Auch im nächsten Jahr werden wir wieder mit den HEMIGO's auf Reisen gehen.

HPThüner, September 2021

Achimer Golfclub

Roedenbeckstraße 55
28832 Achim

Tel.: 04202 / 97 40-0
Fax: 04202 / 97 40-10
E-Mail: info (at) achimergolfclub.de

Besuch uns auf Facebook

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter des Achimer Golfclubs bist Du immer aktuell und ganz persönlich informiert.

Jetzt abonnieren »

Besuch uns auf Instagram

Ausgezeichnet

Im Achimer Golfclub ausgezeichnet Golf spielen und Golf lernen. 

Anfahrt

Aus Richtung A1 Hamburg–Bremen:
Ausfahrt Posthausen, in Posthausen direkt hinter dem Einkaufszentrum Dodenhof rechts auf die K6 Richtung Achim.

Aus Richtung A27 Bremen–Hannover:
Ausfahrt Achim-Ost in Richtung Bassen, die 1. Straße rechts in Richtung Badenermoor / Posthausen. 

Routenplaner »