Aktuell

Bulls Eye Championship vom 10. Okober bis 31. Oktober

Bremer Schweiz zu Gast in Achim

Der August ist traditionell der Monat in dem sich die Herrengolfer aus Achim und der Bremer Schweiz zum Clubwettkampf treffen.

In diesem Jahr waren die Freunde aus der Bremer Schweiz zu Gast in Achim. Die Beteiligung war grandios. Insgesamt 72 hochmotivierte HEMIGOS, 36 aus Achim und 36 aus der Bremer Schweiz, hatten sich angemeldet. Nach der Begrüßung durch die Captains und der Ausgabe der Scorekarten ging es um 13:30 Uhr pünktlich im Kanonenstart auf die Runde. Alle 18 Bahnen waren in Viererflights besetzt. Der Platz präsentierte sich trotz der Trockenheit in einem ordentlichen Zustand. Das Wetter war sensationell, sonnig, warm und nur wenig Wind, der aber angenehm zur Kühlung beitrug. Diese Umstände bescherten den Teilnehmern wahrlich gute Ergebnisse. Am Ende konnten sich mehr als 20 Herrengolfer über ein verbessertes Handicap freuen. Doch nun zu Ergebnissen im Detail.

 

Die Sonderwertungen

 

Bei den beiden Sonderwertungen hatten die Freunde aus der Bremer Schweiz die besten Schläge zu verzeichnen.

Der Longest Drive auf Bahn 4 war mit 222 Metern eine klare Sache für Marc Wrieden. Beim Nearest to the Pin auf Bahn 9 war niemand präziser als Karl Hans Hübner. Karl Hans legte den Ball auf 60 cm an die Fahne. Beide konnten unter dem Beifall der Herrengolfer die Sonderpreise in Empfang nehmen.

 

Die Nettowertung

 

In der getrennt nach Clubs ausgewerteten Nettowertung erspielte  bei der Bremer Schweiz Marc Wrieden 42 Nettopunkte und belegte damit den dritten Platz. Marc freut sich damit auch über sein neues HCP von 28,4 nach 29,3. Mit ebenfalls 42 Punkten landete Derrick Lyme auf Platz Zwei. Derrick liegt im HCP damit jetzt bei 20,0 nach 20,9. Platz Eins ging mit hervorragenden 43 Punkten an Karl Hans Hübner. Damit hat KH sein HCP auf 17,6 nach 18,3 verbessert.

 

Bei den Achimern belegte Hartmut Aßmann mit 39 Nettopunkten den dritten Platz. Hartmut ist damit im HCP jetzt wieder bei 17,1 nach 17,8. Platz Zwei ging mit ebenfalls 39 Punkten an Stephan Loose. Stephan hat damit im HCP den Sprung im HCP unter die Marke von 20 geschafft und liegt jetzt bei 19,6 nach 20,4. Platz Eins mit 41 Nettopunkten belegte Karsten Danker. Karsten hat sich den letzen Wochen mehrfach im HCP verbessert und liegt jetzt bei 24,0 nach 25,0.

 

Die Bruttosieger

 

Bei unseren Gästen  sammelte Rudolf Gnielinski 26 Bruttopunkte und belegte damit in der Clubwertung den ersten Platz. Axel Stecher spielte ebenfalls eine sehr gute Runde mit 26 Punkten und hatte bei den Achimern damit die Nase vorn. Axel freut sich nicht nur über den Bruttosieg, sondern auch über sein neues HCP von 13,4 nach 14,0

 

Die Clubwertung

 

Die Golfer aus der Bremer Schweiz kamen in der Addition aller 36 Einzelergebnisse auf insgesamt 1.190 Nettopunkte. Die Achimer HEMIGOS konnten da nicht ganz mithalten und sammelten am Ende 1.158 Punkte. Damit geht der Wanderpokal in Form unseres „Hermann“ für eine weitere Jahr an die Bremer Schweiz. Uwe Matzies, der Captain der Bremer Schweiz, hat aber bei der Siegerehrung schon versichert, dass der Termin für die Revanche in 2023 in der Bremer Schweiz schon fest eingeplant ist. Uwe, die Achimer freuen sich darauf.

 

Race to Islantilla

 

In der Jahreswertung für die Achimer Herrengolfer konnte in der Nettowertung Karsten Danker für Platz Eins die 500 Punkte erkämpfen. Axel Stecher freut sich über 400 Punkte für das Zweitbeste Nettoergebnis. Volker Arlt und Stephan Loose bekommen jeweils 350 Punkte für den geteilten dritten Platz gutgeschrieben.

In der Jahreswertung Brutto konnte sich Axel Stecher die 500 Punkte für Platz Eins gutschreiben lassen. Bernd CW Müller und Arnd Brüning bekommen auf dem geteilten zweiten Platz jeweils 375 Punkte gutgeschrieben.

 

Vor den nun anstehenden 3 Finalturnieren, bei denen die Punkte mit den Faktoren 2, 2,5 und 3 vergeben werden, hat die Führung in der Jahreswertung Netto gewechselt. Stephan Loose liegt hier nun mit 2.461 Punkten auf Platz Eins. Platz Zwei nimmt Arno Kloos ( 48 Punkte zurück ) vor Hendrik Rüggeberg (- 319 ) auf Platz Drei ein.

In der Bruttowertung führt trotz Abwesenheit bei diesem Turnier weiterhin Jörg Wendt mit 4.775 Punkten. Auf Platz Zwei rangiert Arno Kloos (- 1.012) vor Guido Otten ( - 1.828).

Bei den 3 Finalturnieren können noch richtig viel Punkte erspielt werden, um das Gesamtklassement nochmal richtig durcheinander zu wirbeln. Alles ist noch offen. Wir freuen uns auf drei spannende Finalturniere.

 

Nach der Runde war die Terrasse von den Herrengolfern gut gefüllt. Bei leckerem Essen, kühlen Getränken und guten Gesprächen wurden alte Freundschaften aufgefrischt und sicherlich auch neue  Freundschaften geknüpft. Danach wurden in einer stimmungsvollen Siegerehrung die Preise  durch die beiden Captains Uwe Matzies und HPThüner, unter dem Applaus aller anwesenden Turnierteilnehmer  an die Sieger und Platzierten überreicht.

 

Es war eine runde Veranstaltung. Tolles Wetter, ein schöner Golfplatz, gute Ergebnisse, hervorragende Stimmung, leckeres Essen, kühle Getränke und gute Gespräche. Golferherz was willst Du mehr!

Im nächsten Jahr gehts zur Bremer Schweiz. Die Achimer freuen sich darauf.

Achimer Golfclub

Roedenbeckstraße 55
28832 Achim

Tel.: 04202 / 97 40-0
Fax: 04202 / 97 40-10
E-Mail: info (at) achimergolfclub.de

Besuch uns auf Facebook

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter des Achimer Golfclubs bist Du immer aktuell und ganz persönlich informiert.

Jetzt abonnieren »

Besuch uns auf Instagram

Ausgezeichnet

Im Achimer Golfclub ausgezeichnet Golf spielen und Golf lernen. 

Anfahrt

Aus Richtung A1 Hamburg–Bremen:
Ausfahrt Posthausen, in Posthausen direkt hinter dem Einkaufszentrum Dodenhof rechts auf die K6 Richtung Achim.

Aus Richtung A27 Bremen–Hannover:
Ausfahrt Achim-Ost in Richtung Bassen, die 1. Straße rechts in Richtung Badenermoor / Posthausen. 

Routenplaner »