Clubmeisterschaften 2019 - Tag 1

Durch das Livescoring waren immer alle auf dem Laufenden.

Am Freitag, den 30.08. stand der erste Spieltag der Clubmeisterschaften 2019 auf dem Programm. Die Teilnehmer der Brutto-Clubmeisterschaften starteten in das Turnier. Insgesamt 34 Herren und 13 Damen spielten um den Titel des/ der besten Spielers/ Spielerin im Club.

Gespielt wurde am ersten Tag von den gelben bzw. roten Abschlägen. Martina Chrestin konnte mit einer tollen 79er Runde die Spitzenposition ergattern. Direkt dahinter platzierten sich mit 81 Schlägen Nicole Kloppe und Anna Lattermann. Bis Platz 7 waren die Spielerinnen mit 85 Schlägen aber dicht zusammen. Das Wochenende versprach also viel Spannung.

Bei den Herren konnte sich Eike Hielscher mit einer super Runde von 76 Schlägen an die Spitze setzen. Und auch bei den Herren war das Feld am ersten Tag dicht gedrängt. Gleich vier Spieler erzielten eine 78er Runde. Ralf Knoll, Michael Ohlms, Kai Boie, Ralph Kamberg. Und auch Christoph Gaszczyk mit einer 79er Runde blieb unter 80 Schlägen.

Clubmeisterschaften 2019 - Tag 2

Traumhafte Bedingungen

Am zweiten Spieltag begannen dann ebenfalls die Netto-Clubmeisterschaften und die Clubmeisterschaften auf dem 9-Loch Platz. An den nächsten beiden Tagen hatten wir somit 132 Spielerinnen und Spieler auf dem Platz. Ein großes Teilnehmerfeld. Am Samstag wurden die Spieler richtig gefordert. Es herrschten zwar tolle Bedingungen - Sonne und kaum Wind - dafür war es bei über 30 Grad aber drückend heiß. In der zweiten Runde wurde bei den Brutto Spielern von den weißen bzw. blauen Abschlägen gestartet.

Martina Chrestin konnte Ihre gute Form vom ersten Tag konservieren und spielte eine 83er Runde. Mit insgesamt 15 über Par blieb Sie damit in Führung. Auch Nicole Kloppe und Anke Braunschweiger konnten mit Runde von jeweils 83 Schlägen solide Runden spielen und setzten sich mit 17 bzw. 20 über Par auf die Plätze zwei und drei. Marion Brödys spielte eine 85er Runde, die Titelverteidigerin lag mit 22 über Par auf Platz vier und somit in Lauerstellung.

Der Clubmeister aus dem Jahr 2015 Ralph Kamberg konnten mir einer fantastischen 77er Runde die Führung bei den Herren übernehmen. Mit insgesamt 8 über Par hatte er zwei Schläge Vorsprung auch Michael Ohlms. Der spielte eine 79er Runde und lag damit bei 10 über Par. Der Kapitän der Herrenmannschaft Christoph Gaszczyk folgte auf Platz drei mit einem Tagesergebnis von 80 Schlägen und einem Gesamtergebnis von 12 über Par. Dahinter folgten mit Kai Boie, Eike Hielscher, Ralf Knoll, Jörg Wendt und Peter Vogt noch einige Spieler in Schlagdistanz.

Der Finaltag bei den Damen und Herren versprach jede Menge Spannung.

In der Netto-Clubmeisterschaft wurde von den gelben und roten Abschlägen in zwei Nettoklassen gespielt. In der Nettoklasse A bis Vorgabe 19,9 gab es insgesamt fünf Unterspielungen. Elke Beining und Marlies Treichel spielten jeweils 37 Nettopunkte und lagen damit auf Platz vier bzw. fünf. Auf den dritten Platz spielte sich Wilhelm Helmke mit 38 Nettopunkten. Mit dem gleichen Ergebnis lag Alexandra Godde auf Platz zwei. Mit herausragenden 42 Nettopunkten konnte sich Andreas Sanders auf Platz eins schieben. In der Nettoklasse B ab Vorgabe 20,0 hatten wir sogar sechs Unterspielungen. Jeweils 37 Nettopunkte spielten Daniel Sterna und Simone Kießling. Christoph Rosenfeld spielte 39 Punkte. Die drei Spitzenreiter konnte alle die 40 Punktemarke knacken. Auf Platz drei Arno Kloos mit 40 Nettopunkten, zweiter war Tim Kubitza mit 41 Punkten und ganz vorne lag nach dem ersten Tag Thomas Fischer mit 42 Punkten.

Auf dem 9-Loch Platz spielten insgesamt 35 Spieler um die Preise in der Brutto und Nettowertung. Bei den Damen konnte sich in der Bruttowertung Christel Läkamp mit 19 Punkten an die Spitze setzen. Bei den Herren war es unglaublich eng. Jan Junge spielte mit 23 Punkte die beste Runde. Gefolgt wurde er von Arnd Brüning, Herbert Nalbach und Mark Engelhardt mit jeweils 22 Bruttopunkten.

In der Nettoklasse A bis Vorgabe 26,5, führte Torsten Fieweger mit 39 Nettopunkten vor Helga Bäckmann mit 34 Punkten. In der Klasse B ab Vorgabe 26,6 führte Kay Benthien mit 41 Punkten vor Henning Reimler mit 37 Punkten.

Auf den Scoreboards immer alles im Blick.

Clubmeisterschaften 2019 - Tag 3

Alle Clubmeister auf einen Blick: Matthias Ihde (9-Loch Platz), Michael Ohlms (18-Loch Platz), Nicole Kloppe (18-Loch Platz), Christel Läkamp (9-Loch Platz)

Am dritten Tag kühlte es merklich ab und der Wind frischte auf. Die Bedingungen wurden also etwas anspruchsvoller. Am dritten Tag starteten auf dem 18-Loch die Netto-Clubmeisterschaften. Auch am zweiten Tag gab es jede Menge großartige Ergebnisse. Insgesamt spielten sieben Spieler über die beiden Tage gerechnet besser als Ihre Vorgabe. Auf Platz drei landete nach 42 und 38 Punkten Thomas Fischer. Christoph Rosenfeld spielte am zweiten Tag 41 Nettopunkte und kam insgesamt auf 80 Punkte, das reichte zum zweiten Platz. Klarer Sieger in der Nettoklasse B wurde Tim Kubitza. Nach 41 Punkten am ersten Tag ließ er 44 Punkte folgen und holte sich den Sieg mit insgesamt 85 Punkten. In der Nettoklasse A landetet Thomas Schröder mit 37 und 34 Punkten auf Platz 3. Ein Punkt mehr nämlich insgesamt 72 Punkte erzielte Rainer Neuhaus. Und auch in der Klasse A hatten wir eine verdiente Siegerin. Alexandra Godde ließ den 38 Punkten von Tag eins 42 Punkte folgen und gewann die Klasse souverän mit 80 Nettopunkten.

Auf dem 9-Loch Platz gab es am Ende des Tages ein absolutes Novum. Drei Herren mussten ins Stechen um den Clubmeistertitel. Aber der Reihe nach. In der Nettoklasse A wurde Torsten Fieweger mit insgesamt 68 Nettopunkten Zweiter. Sieger in dieser Klasse wurde Markus Körner, der am zweiten Tag 37 Punkte spielte und auf insgesamt 70 Punkte kam. Die Nettoklasse B konnte Henning Reimler mit zwei tollen Runden von 37 und 38 Punkten gewinnen. Auf dem zweiten Platz folgte Kay Benthien mit insgesamt 74 Nettopunkten.

Souveräne Clubmeisterin bei den Damen wurde Christel Läkamp, die mit insgesamt 33 Bruttopunkten und acht Punkten Vorsprung den Titel gewinnen konnte. Bei den Herren wurde es dann richtig dramatisch. Nach dem alle Spieler drin waren standen auf einmal drei Spieler mit jeweils 42 Bruttopunkten auf Platz eins. Matthias Ihde, Herbert Nalbach und Arnd Brüning. Also mussten die drei Spieler nochmal auf die Bahn 1 und im "Sudden Death" Modus den Sieger küren. Das gelang dann direkt am ersten Loch. Matthias Ihde spielte eine souveräne fünf, Herbert Nalbach und Arnd Brüning mussten jeweils die sechs notieren, damit stand Matthias Ihde als Clubmeister bei den Herren auf dem 9-Loch Platz fest.

Bei der Brutto-Clubmeisterschaft auf dem 18-Loch Platz wurde ebenfalls heiß gekämpft. Die von Platz sechs aus gestartete Anna Lattermann spielte eine überragende Par-Runde. Auf den Löchern 10 - 18 blieb Sie sogar zwei unter Par. Mit einem Gesamtergebnis von +27 konnte Sie am 18ten Grün auf die drei Führenden warten und schauen ob das Ergebnis noch reicht um vorne anzugreifen. Martina Chrestin konnte als Führende nach Tag zwei leider nicht an die Leistung der Vortage anknüpfen und viel in der Gesamtwertung etwas zurück. Anke Braunschweiger kämpfte um jeden Schlag und konnte sich mit zwei abschließenden Pars und eine Runde von 84 Schlägen den zweiten Platz erspielen. Insgesamt lag Sie bei 26 über Par und einen Schlag vor Anna Lattermann. Clubmeisterin wurde mit einer souveränen Schlussrunde von 79 Schlägen und einem Gesamtergebnis von 22 über Par erstmalig Nicole Kloppe. Begleitet von Ihrem Mann Stefan Kloppe spielte Nicole gerade auf den Schlusslöchern sehr konstant und lies mit sechs abschließenden Pars nichts mehr anbrennen.

Bei den Herren stellte sich schon früh auf der Runde heraus, dass der Sieg nur über einen Spieler gehen konnte. Michael Ohlms spiele solides Golf, lochte Bälle aus allen Lagen und konnte sich Loch für Loch von seinen Kontrahenten absetzen. Nachdem 17ten Loch lag er bei Even Par für den Tag und konnte sich sogar ein abschließendes Doppelbogey leisten. Mit insgesamt 12 über Par, dem bisher besten Ergebnis bei einer Herrenmeisterschaft im Achimer Golfclub, sicherte er sich seinen ersten Clubmeistertitel. Das Rennen um die Plätze zwei und drei wurde spannenden und sehr eng. Am Ende hatten wir drei Spieler die bei insgesamt 25 über Par lagen. Das Computerstechen entschied dann über die entsprechenden Platzierungen. Zweiter wurde Christoph Gaszczyk, auf Platz drei landete Ralph Kamberg. Vierter wurde Eike Hielscher.

Eine spannende Meisterschaft mit vielen großartigen Ergebnissen und Eindrücken ging am Sonntagabend mit der Siegerehrung zu Ende. Ein herzlicher Dank geht an alle Helfer. Manfred Maruhn der das Livescoring immer aktuell hielt, Mark Weidlich der sowohl auf dem Platz als auch beim Livescoring aktiv war. Andreas Kauler, der uns bei der Spielleitung unterstützt hat und das Scoreboard beim Leaderflight der Damen getragen hat. Boris Bollmann, ebenfalls Scoreboard, beim Leaderflight der Herren. Angelika und Joachim Römer und Ursula und Klaus Schneider die den Getränkestand am 18ten Grün betreut haben und natürlich an Joachim Martens der an allen drei Tagen als Spielleitung auf dem Platz aktiv war.

Herzlichen Glückwunsch an alle Clubmeister. Wir freuen uns schon jetzt auf eine spannende Meisterschaft 2020 die voraussichtlich vom 04.09.20 bis 06.09.20 stattfinden wird.

Die Turniereregbnisse im Detail findet Ihr in unserem Online-Turnierkalender.

Clubmeister der Herren: Michael Ohlms
Clubmeisterin der Damen: Nicole Kloppe
Alle Teilnehmer auf dem 9-Loch Platz
Alle Sieger der Clubmeisterschaften 2019