Clubmeisterschaften 1. Runde 31.08.2018

Es zeigt sich schon im Vorfeld des Turniers das die Clubmeisterschaften wieder ein absolutes Highlight für die Mitglieder des Achimer Golfclub darstellen. Insgesamt haben sich 160 Teilnehmer in den Konkurrenz Damen, Herren und Jugend auf dem 18-Loch und 9-Loch Platz angemeldet.

Am ersten Tag spielten ausschließlich die Damen und Herren die sich für die Brutto-Clubmeisterschaft angemeldet haben. Bei besten äußeren Bedingungen und gestartet von den gelben bzw. roten Abschlägen konnten man auf gute Ergebnisse hoffen. Das die Spieler am ersten Tag aber dermaßen zu überzeugen wussten, damit konnte nicht gerechnet werden. Am Ende des Tages haben wir 1 Eagle, 52 Birdies und 433 Pars gezählt. Einfach unglaublich.

Das Teilnehmerfeld bei den Herren war nach dem ersten Tag dich gedrängt, um unter die besten zehn zu kommen durfte man nur sieben über Par spielen. An der Spitze lagen drei Spieler mit zwei über Par. Alexander Boeth, Jörg Wendt und Lukas Schröder. Gefolgt von Sebastian Thews der eine vier über Par Runde ins Clubhaus brachte.

Bei den Damen konnte sich Favoritin Marion Brödys mit einer Runde von fünf über Par an die Spitze des Feldes setzen. Es wäre noch deutlich mehr drin gewesen, aber leider unterlief Marion an der 18 ein unglückliches Triple Bogey. Auf Platz zwei folgten mit jeweils sieben über Par Nicole Lindner und Martina Chrestin.

Clubmeisterschaften 2. Runde 01.09.2018

Am zweiten Tag griffen auch alle übrigen Teilnehmer in das Spielgeschehen mit ein.  Auf dem 18-Loch Platz wurde entsprechend früh, um 8 Uhr, gestartet damit alle 124 Teilnehmer noch bei Tageslicht ins Clubhaus kommen konnten.

Für die besten Spieler vom Vortag ging es somit gleich in der Früh los. Und die Führenden vom Vortag konnten auch am zweiten Tag das Tempo hochhalten. Diesmal wurden von den weißen bzw. blauen Abschlägen gespielt. Der erste Flight um Alexander Boeth (+5) und Jörg Wendt (+9) setzten sich gleich wieder an die Spitze. Sebastian Thews am Vortag noch auf Platz drei, konnten mit einer Runde von fünf über Par auf den zweiten Platz springen. Auch Christoph Gaszczyk (+8), Domnic Tun (+9) und Martin Blumberg (+7) konnten hervorragende Runden spielen.

Bei den Damen spielte Marion Brödys eine hervorragende 76er Runde (+2) und konnte sich von Ihren Konkurrentinnen ein Stück weit absetzen. Nicole Lindner mit einer Runde von zwölf über Par und Anke Braunschweiger mit 11 über Par folgten auf den Plätzen zwei und drei. An diesem Tag gelang Martina Chrestin an Bahn 8 das Kunststück den Ball mit dem zweiten Schlag einzulochen und damit das zweite Eagle das Turniers zu notieren.

Der Zwischenstand nach zwei Tagen sah an der Spitze wie folgt aus:

Herren

  • Alexander Boeth 154 Schläge (+7)
  • Sebastian Thews 156 Schläge (+9)
  • Jörg Wendt 158 Schläge (+11)

Damen

  • Marion Brödys 154 Schläge (+7)
  • Nicole Lindner 166 Schläge (+19)
  • Anke Braunschweiger 166 Schläge (+19)

Jugend

  • Dominic Tun 83 Schläge (+9)
  • Sophia Krug 86 Schläge (+12)
  • Michel Langemann  87 Schläge (+13)

In der Netto-Clubmeisterschaft waren insgesamt 64 Spieler am Start. Hier wurden im Stableford-Modus von den gelben bzw. roten Abschlägen gespielt. Und wir hatten mit 7 Unterspielungen einige sehr gute Ergebnisse. In der Netto Klasse A bis Vogabe 23,2 setzte sich Sascha Schmidt mit 39 Nettopunkte an die Spitze vor Midju Assmann die 38 Punkte gespielt hat. In der Klasse B hatten wir insgesamt fünf Unterspielungen. Auf den ersten drei Plätzen war nach Tag eins Frank Brasgalla (40 Punkte), Arno Kloos (39 Punkte) und Michaela Ruff (38 Punkte)

Auf dem 9-Loch Platz traten 36 Spielerinnen und Spieler bei den Clubmeisterschaften an. Nachdem aufgrund des Umbaus im Jahr 2017 keine Meisterschaft auf dem 9-Loch Platz stattgefunden hat, wurden in diesem Jahr also die Nachfolger von den Titelträgern aus 2016 gesucht. Bei den Damen ging Christel Läkamp und Renate Haase mit 19 Bruttopunkten in Führung bei den Herren war Wilfried Lücking mit 31 Bruttopunkten an der Spitze.

Am Ende des Tages waren alle Verantwortlichen glücklich, dass der Tag trotz des großen Teilnehmerfeldes, reibungslos abgelaufen ist. Der letzte Tag versprach Spannung in allen Klassen.


Clubmeisterschaften 3. Runde 02.09.2018

Am letzten Tag ging es in das große Finale und am Ende des Tages um die Titel.

Diesmal startet die Netto-Clubmeisterschaft. Den Sieg in der Klasse A konnte sich Sascha Schmidt holen. Bereits in der ersten Runde konnte er 39 Nettopunkte spielen und am Sonntag nochmal mit 41 Punkten einen draufsetzen. Jorge Gallo Suarez erzielte am zweiten Tag hervorragende 43 Nettopunkte und konnte sich so noch auf den zweiten Platz schieben. Den dritten Platz erzielte Ralf Richter mit 32 und 39 Nettopunkten.

In der Klasse B hatten wir dann das herausragende Ergebnis der Clubmeisterschaften 2018. Mit sensationellen 58 Nettopunkten konnte sich, bei einer gesamten Unterspielung über das Wochenende von 24 Schlägen, Tim Kubitza den ersten Platz sichern. Arne Stührmann und Frerich-Weers Bremer, ebenfalls mit tollen Unterspielungen, folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Auf dem 9-Loch Platz gab es in den Nettowertungen auch jede Menge Unterspielungen. In der Klasse A bis 25,3 konnte sich Maximilian Jäger vor Martin Häntsche durchsetzen. Die Klasse B gewann Simon Westermann vor Rolf Drewes. Im Brutto konnten sich die Führende vom ersten Tag behaupten. Neue Clubmeisterin auf dem 9-Loch Platz ist Renate Haase und bei den Männer sicherte sich Wilfried Lücking den Titel.

In der Brutto-Clubmeisterschaft ging es am Finaltag heiß her. Alle Verfolger wollten nochmal alles geben um die Führenden am letzten Tag noch vom ersten Platz zu verdrängen. Bei den Damen wurde es auf den ersten 9 Löchern nochmal richtig spannend. Anke Braunschweiger konnte eine starke eins über Par notieren und konnte somit bis auf drei Schläge an die Führende Marion Brödys herankommen.  Die blieb auf den zweiten 9 Löchern allerdings nervenstarken und konnte eine sehr gute zwei über Par auf den Back Nine notieren und so sicher den Titel in 2018 nach Hause fahren. Anke Braunschweiger konnte sich mit Ihrer starken Runde den zweiten Platz sichern. Den dritten Platz sicherte sich ebenfalls mit einer ganz starken Schlussrunde Sophia Krug mit einem Schlag Vorsprung vor Nicole Lindner. 

Bei den Herren kristallisierte sich schnell ein Zweikampf um die Spitze heraus. Alexander Boeth hielt dabei immer mindestens einen Schlag Vorsprung und konnte sich an Bahn 12 und 13 entscheidend auf vier Schläge absetzen und spielte dann ganz souverän seinen Vorsprung nach Hause. Mit insgesamt vier Schlägen Vorsprung vor Sebastian Thews ist Alexander Boeth Clubmeister 2018. Den dritten Platz sicherte sich Christoph Gaszczyk.

In der Jugend konnte sich Dominic Tun ganz knapp mit einem Schlag vor Sophia Krug durchsetzen. Die beiden haben auch tolle Ergebnisse in der Damen- und Herrenwertung erzielt.

Besonders beeindrucken waren am Ende des Tages die Zuschauer am 18ten Grün. Da kam richtig Profiturnier-Feeling auf. Ein tolles Gefühl für alle Spieler einmal eine Spielbahn vor einer so großen Kulisse zu spielen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Clubmeisterschaften 2019.

Clubmeister 2018

  • Herren: Alexander Boeth
  • Damen: Marion Brödys
  • Jugend: Dominic Tun
  • 9-Loch Platz Herren: Wilfried Lücking
  • 9-Loch Platz Damen: Renate Haase

Bilder vom Samstag und Sonntag folgen in Kürze.