HEMIGO Tour 2018

Die traditionelle HEMIGO-Reise führte dieses Jahr vom 8. bis 10. Mai nach Northeim. Ziel war das Golfresort Hardenberg mit zwei wunderschönen Golfplätzen. Die Reisegruppe zählte 27 Teilnehmer, die allesamt hochmotiviert anreisten, um drei Tage miteinander zu verbringen. Unser Domizil war das Hotel Freigeist, ganz in der Nähe der beiden Golfplätze gelegen.

 

An den beiden ersten Tagen stand der Teamgedanke absolut im Vordergrund. Schon traditionell kämpften das weiße und das schwarze Team um den Teamtitel. Gespielt wurde an den ersten beiden Tagen jeweils ein Netto- bzw. Bruttoaggregat. D.h. alle Netto- und Bruttoergebnisse der Spieler der Teams wurden addiert und durch die Anzahl der Spieler dividiert ( WEISS 13, SCHWARZ 14). Dazu wurden die besten Drei im Netto bzw. Brutto mit Punkten für das Team bedacht.Die Einzelergebnisse pro Spieler waren jedoch auch für die noch anstehende Einzelkonkurrenz relevant und wurden entsprechend vorgemerkt. Die beiden Teamcaptains Martin Blumberg für WEISS und Wolfgang Tietjen für SCHWARZ haben, bevor sie selber ins Spielgeschehen eingriffen, ihre Teams mit entsprechend motivierenden Botschaften auf die Reise geschickt.

 

 

Tourteam Hemigo 2018

 

Gespielt wurde am ersten Tag auf dem Niedersachsen Course Highlight des Niedersachsen Course ist das Wappentier der Grafen von Hardenberg - der Keilerkopf als Par 3-Inselgrün. Die Attraktivität und Herausforderung des Platzes stellen die vielen naturbelassenen Hindernisse dar. So erwarten den Spieler unter anderem ein Trockenbiotop, ein Canyon, wie man ihn sonst nur in Arizona sieht, Streuobstwiesen, alter Baumbestand und vieles mehr. Das satte Grün des Rasens behält Dank einer besonderen Rasensaat, die derzeit lediglich sechs Golfclubs in Deutschland verwenden, seine dunkelgrüne Farbe. Die Bahnen sind sehr kreativ gestaltet und bieten eine attraktive Dramaturgie.

 

Damit alle HEMIGO’s an der Runde Spaß haben sollten, haben wir von den vorderen blauen Abschlägen gespielt. Davon spielen übrigens auch die HEMIGO’s aus Hardenberg.

 

Nach dem ersten Tag führte Team WEISS mit deutlichem Vorsprung. Als besonderes Highlight ist anzumerken, dass Holger Becker die Sonderwertungen Nearest to the Pin auf Bahn 11, dem Keilerkopf mit 1,01 m für sich entscheiden konnte.

 

                              

Gerhard Jodeit gelang ein fulminanter Abschlag auf Bahn 15 mit 239 m und war damit im Longest Drive nicht zu bezwingen. Horst Schuchhardt erspielte mit 37 Nettopunkten ein ausgezeichnetes Ergebnis und war damit Bester in der Nettowertung.

 

Am zweiten Tag wurde auf dem Göttingen Course aufgeteet. Noch vor dem ersten Abschlag trafen sich die Reiseteilnehmer im neuen Tourpolo auf der Hotelterrasse zum traditionellen Fototermin. Die Polos kleideten die HEMIGO’s ausgesprochen gut und werden sicherlich eine schöne Erinnerung an die gemeinsame Reise sein. Doch dann ging es endlich los und der Wettkampf konnte beginnen.

 

Der Göttingen Course ist sehr vielgestaltig und ausgesprochen sportlich angelegt. Er verlangt vor allem Ausdauer, denn auf einer Länge von insgesamt 6.033 Metern geht es stetig bergauf und bergab. Die Fairways sind meist breit angelegt und von üppigem Baumbestand geprägt.

 

Team SCHWARZ versuchte wirklich alles um den Rückstand vom ersten Tag noch aufzuholen. Team WEISS dominierte jedoch auch Tag zwei. Die Sonderwertungen Nearest to the Pin entschied Klaus Eger mit 4,35 m auf Bahn 8 für sich. Beim Longest Drive auf Bahn 13 war Martin Blumberg nicht zu bezwingen. Martins Abschlag landete bei 257 m und war damit der längste Drive des Tages.

 

Das Team WEISS verteidigte souverän die Führung aus dem ersten Tag und siegte mit deutlichem Abstand vor Team SCHWARZ.

 

Bei der abendlichen Ehrung wurde das Team um Captain Martin Blumberg entsprechend gefeiert und nahm verdient die Siegespreise in Empfang (siehe Foto). Wolfgang Tietjen als Captain für SCHWARZ musste sein Team trösten und lud alle Teammitglieder zu einem Getränke ein. Gut gemacht Wolfgang!

 

Am Abschlußtag wurde auf Basis der an den ersten beiden Tagen im Teamwettbewerb erzielten Einzelergebnis der Einzelsieger ermittelt. Gespielt wurde wiederum auf dem Niedersachsen Course. Der Wetterbericht war für den Donnerstag nicht ganz so glücklich, aber der Golfgott war auf unserer Seite. Die angedrohten Gewitter tobten sich im Umland aus, kamen aber nicht bis nach Hardenberg. Wir konnten bei schönem Wetter das Turnier beenden.

 

Im letzen Flight gingen die 3 Besten der Nettowertung der ersten beiden Tage, Horst Schuchhardt, Jochen Grünert und Klaus Eger auf die Runde, um den Gesamtsieger zu ermitteln. Nach der Rückkehr ins Clubhaus konnte folgendes Ergebnis verkündet werden.

 

Bruttosieger wurde Martin Blumberg mit insgesamt 58 erspielten Bruttopunkten für die drei Tage vor Johannes Friedlbinder mit ebenfalls 58 Bruttopunkten.

 

In der Nettowertung konnte Klaus Eger im Computerstechen Horst Schuchhardt bezwingen. Beide erzielten 100 Nettopunkte für die drei Tage. Dritter wurde Johannes Friedlbinder mit 97 Nettopunkten vor Jochen Grünert mit ebenfalls 97 Punkten.

 

Wie immer, wenn die HEMIGOS auf Reisen gehen, kommt der gesellige Teil wahrlich nicht zu kurz. Dies war auch dieses Mal so. Das vorzügliche Hotel, die schöne Terrasse am See sowie die immer gute Stimmung aller Teilnehmer trugen neben den sportlichen Herausforderungen zum guten Gelingen der HEMIGO-Reise 2018 bei.

 

Ein 2019 geht es weiter!

 

Bilddoku (Danke an Horst Schuchardt)

Hotelansicht
gemütliche Hotelterrasse
Das Teamhotel "Freigeist"
... mit einer ruhigen Hotellage.
Der GC Hardenberg
Die 18 auf dem Göttingen Kurs
Ziel für den ersten und dritten Tag
nette Deko in schöner Umgebung
... beschwingte Golfbahnen
Start am 08.05.2018
Der Captain schlägt...
... nicht schlecht
Captain Team "Schwarz"
...schwungvoll...
... auch die hemden fliegen mit
... Verkehr auf dem Platz (Ampel szteht auf rot)
... fliessender Bach
... gut angekommen
Natur pur!
rauf und runter
das kann ja heiter werden
heute ganz friedlich
Die Bahn
... guter Abschlag
... auf zum letzten Loch
nur nicht ins Blumenbeet
Terrassengespräche
Hotelterrasse
Wo ist mein Schläger?
immer gerade aus
eben noch mal putten
gkeich kann abgeschlagen werden
... und es geht weiter...
fast geschafft
ein letzter Putt
 
Bahn 18 Göttingen Course
Was für ein Ausblick!
oft gesehen nach einem guten Putt
alle auf der Terrasse
guter Score
TEE 19 im Clubhaus
gute Beschilderung
Essen und Trinken
immer nette Gespräche
... und gute Stimmung
wir sind fertig
gutes Spiel / gute Fahrt
Siegerteam "WEISS"
Egebnisliste Brutto (nach 2 Tagen)
Ergebnisliste Netto (nach 2 Tagen)
Startliste Finaltag
... und das mit viel Schwung
Captain Team "Weiss" schlägt ab
frittletzte Paarung
mit links gemacht
Achtung! Bunker.
nur schön
Kann das sein ...
.. alle Abschläge auf dem grün? ...
und hier die Keilerkopfbezwinger
noch gut im Rennen
die bisherigen Leader
runde Tische, runde Sache
schon geduscht
und gestärkt nach Hause
guter Abschluss
eine letzte Zigarette
und eine Flasche Wein für die Sieger!
verlängern?
Tolle drei Tage!
Endergebnis Brutto
Endergebnis Netto
 

HEMIGO Tour 2018 - 8. bis 10. Mai 2018

Hallo HEMIGO`s,

 

nur noch einen Monat, dann ist es soweit. Neunundzwanzig motivierte Herrengolfer starten am 8. Mai zur HEMIGO Tour 2018 in das Golfresort Hardenberg. Nach einem fast endlos erscheinenden Winterhalbjahr beginnt jetzt auch, gerade noch rechtzeitig, der Frühling. Ich bin sehr optimistisch, dass wir vom 8. bis 10. Mai drei wunderschöne Tage in Hardenberg verbringen können.

 

Die Plätze werden sicher in einem hervorragenden Zustand sein und die Zimmer im Hotel Freigeist sind gerichtet. Eigentlich kann nichts mehr schief gehen. Wie immer bei unseren Reisen, soll neben dem geselligen Beisammensein auch die sportliche Note ein fester Bestandteil unserer Tour sein. Geplant sind wie im letzten Jahr interessante und spannende Wettspiele. Wir wollen den Teamgedanken pflegen, aber auch das Einzelwettspiel nicht zu kurz kommen lassen.

 

Und so sieht der "Fahrplan" aus:

 

Tag 1 - Einzelwettspiel und Teamspiel auf dem Niedersachsen Course

Am Anreisetag spielen worauf dem Niedersachsen Course. Highlight der18 Löcher ist das Wappentier der Grafen von Hardenberg - der Keilerkopf als Par 3-Inselgrün. Die Attraktivität und Herausforderung des Platzes stellen die vielen naturbelassenen Hindernisse dar. So erwarten den Spieler unter anderem ein Trockenbiotop, ein Canyon, wie man ihn sonst nur in Arizona sieht, Streuobstwiesen, alter Baumbestand und vieles mehr. Das satte Grün des Rasens behält Dank einer besonderen Rasensaat, die derzeit lediglich sechs Golfclubs in Deutschland verwenden, seine dunkelgrüne Farbe. Die Bahnen sind sehr kreativ gestaltet und bieten eine attraktive Dramaturgie. Wir starten ab 11.30 Uhr in 10 Minutenabstand von Tee 1. Somit bleibt genügend Zeit für die Anfahrt. Wer möchte, der kann schon vorher im Freigeist einchecken. Von Achim aus ist das Golfresort Hardenberg über die Autobahn in rund 2 Stunden erreichbar. Treffpunkt ist der Golfplatz um 11.00 Uhr am Clubhaus. Unter der Führung der Team-Captains Martin Blumberg (Team WEISS mit 14 Spielern) und HH Otto (Team SCHWARZ mit 15 Spielern) messen sich die Teams am Dienstag und Mittwoch in einem Mannschaftswettbewerb. Alle Teammitglieder kämpfen auf der 18 Loch-Runde um das Teamergebnis im Netto und Brutto. Die Einzelergebnisse der Spieler werden addiert und durch die Anzahl der Spieler dividiert. Das Team mit den besten Punktzahlen gewinnt jeweils 6 Punkte in der Brutto- bzw. Nettowertung für das Team. Weitere Teampunkte erspielen die jeweils 3 besten Spieler im Brutto bzw. Netto. Der Erste 3 Punkte, der Zweite 2 Punkte und der Dritte 1 Punkt. Zusatzpunkte für das Team können bei den Sonderwertungen Longest Drive und Nearest to the Pin geholt werden. Am Abend des ersten Tages wird es sowohl Zwischenstände für den Teamwettkampf als auch für die Einzelkonkurrenz geben, da die individuell erspielten Stablefordpunkte auch für den Einzelwettbewerb am Donnerstag zählen.

 

Tag 2 - Einzelwettspiel und Teamspiel auf dem Göttingen Course

Für den Mittwoch gilt spieltechnisch das gleiche Prozedere wie für den Anreisetag. Auch die Sonderwertungen sind wieder Bestandteil des Turniertages. Wir starten ab 10.00 Uhr wiederum im 10 Minuten Abstand von Tee 1. Der Göttingen Course ist sehr vielgestaltig und ausgesprochen sportlich angelegt. Er verlangt vor allem Ausdauer, denn auf einer Länge von insgesamt 6.033 Metern geht es stetig bergauf und bergab. Die Fairways sind meist breit angelegt und von üppigem Baumbestand geprägt. Am Abend des zweiten Reisetages erfolgt dann die gebührende Ehrung des Siegerteams unserer Tour 2018. Die Teams setzen sich wie folgt zusammen:

 

Team WEISS - nach HCP sortiert

Martin Blumberg

Johannes Friedlbinder

Klaus Eger

HP Thüner

Bernd Pilster

Wilhelm Helmke

Gerhard Jodeit

Jochen Grünert

Helmut Beckers

Adolf Brockmann

Tarkan Tiral

Wolfram Stinner

Torsten Fieweger

Günther Eckhardt

 

Team SCHWARZ - nach HCP sortiert

HH Otto

Wolfgang Tietjen

Matthias Puvogel

Heinrich Knief

Hans Nutzhorn

Manfred Sohns

Joachim Böhmermann

Bernd Martin

Claus Clausen

Holger Becker

Horst Lücking

Hartwig Block

Hans-Gert Ziegler

Holger Cordes

Horst Schuchhardt

 

Tag 3 - Der Tag der Entscheidung im Einzelwettbewerb auf dem Niedersachsen Course

Wie in großen Turnieren üblich werden die HEMIGOS in der umgekehrten Reihenfolge der bisher erzielten Stablefordpunkte abschlagen. D.h., die drei besten Golfer aus den zwei vorherigen Turniertagen starten im letzten Flight. Der erste Flight startet um 9.30 Uhr von Tee 1. Alle drei Tage unterstützt uns der Club bei der Vorbereitung und Auswertung der Turniere. Damit hoffen wir, relativ zügig nach dem Hereinkommen des letzten Flights, ein Gesamtergebnis präsentieren zu können. Als Abschluss unserer Tour 2018 findet die Ehrung der Nettosieger und des Bruttosiegers auf der Clubhausterrasse statt. Die Flightzusammensetzung für die ersten beiden Tage, sowie noch wichtige Detailinformationen werde ich Euch einige Tage vor Abfahrt per Mail zuschicken. WICHTIG: Die beiden Plätze, insbesondere der Göttingen Course, sind topographisch durchaus anspruchsvoll. Wer für die drei Tage ein E-Cart nutzen möchte, der melde sich bitte kurzfristig bei mir. Vorsorglich habe ich 5 Carts vorab reserviert. So, nun ist fast alles gesagt. Sollten wir uns vorher nicht mehr sehen, wünsche ich eine gute und sichere Anreise.

 

Grüße aus Achim

Hans-Peter Thüner

 

Aktuelle Anreiseinformation Golfplatz: Quelle Golfresort Hardenberg

-> A 7, Ausfahrt Northeim-West nach Northeim,B 3 Richtung Göttingen, 500 m hinter Sudheim links Richtung Katlenburg, ca. 3 km bis Gut Levershausen. 
 Angaben für das Navi: Hardenberg GolfResort Golf Club Hardenberg e.V. Gut Levershausen D – 37154 Northeim