Die aktuelle Situation der Unkrautbekämpfung auf der Golfanlage in Achim!

Dieter Kückens von der Firma Sommerfeld und Supervisor unserer Anlage hat Euch die aktuelle Situation zur Unkrautbekämpfung zusammengefasst.

Ab Anfang Mai zeigt sich Ihre Golfanlage wieder in einem blühenden Zustand. Das Auge kann sich dann wieder an dem gelben Löwenzahn, dem Weiß- und Rotklee und den Gänseblümchen erfreuen.

Leider kann sich diese Blütenpracht für das Golfspiel nachteilig auswirken. Im Rough verschwinden auf wundersamer Weise Golfbälle im Klee, und wenn man sie findet, ist oft ein uneingeschränkter Golfschlag nicht möglich. Auf den Fairways können Gänseblümchen und Löwenzahn die Lage des Balls beeinflussen.

Dem Greenkeepern steht zurzeit noch ein wirkungsvolles Herbizid zur Bekämpfung dieser Unkräuter zur Verfügung. Es wird auf fast allen Golfanlagen in Deutschland im Monat Mai ausgebracht.

Leider dürfen wir auf Ihrer Golfanlage in Achim Pflanzenschutzmittel nur auf den Grüns und Abschlägen einsetzen.

Der Achimer GC hat sich im Rahmen der Baugenehmigung für die Golfanlage dazu verpflichtet, im Hardrough, Rough, Semirough und auf den Fairways keine Pflanzenschutzmittel auszubringen. Eingesetzt werden dürfen sie nur auf den Grüns und Abschlägen.

Aus diesem Grund werden die Fairways und Semiroughs von den Greenkeepern monatlich mit einem Striegel vertikutiert. Diese Maßnahme fördert das Breitenwachstum der Gräser und sorgt dafür, dass sich der Löwenzahn nicht zu stark ausbreitet. Aber diese Maßnahme ist bei weitem nicht so wirkungsvoll wie die chemische Bekämpfung. Deshalb kann es gut sein, dass sie auf den Nachbaranlagen auf unkrautfreien Bahnen Ihrem Hobby nachgehen können. In Achim aber die Unkräuter im Weg sind. Umweltfreundlicher ist auf jedem Fall die mechanische Unkrautbekämpfung.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine umweltschonende Runde auf Ihrer schönen Golfanlage in Achim.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sommerfeld AG
Dieter Kückens