Bunkersand

In den letzten Monaten haben wir uns viel mit dem Thema Bunkersand beschäftigt. Vor allem ab dem Zeitpunkt unseres Umbaus und der Erstellung neuer Bunker auf Bahn 8 vom 18-Loch Platz und dem 9-Loch Platz.

Mit dem Bunkersand in den bestehenden Bunkern sind wir sehr zufrieden. In den Bunker muss ca. 7 - 8 cm Sand sein. Sollte in einem Bunker mal zu wenig oder zu viel Sand sein, dann gibt uns Bitte Bescheid, dann können wir uns das angucken und häufig muss der Sand nur innerhalb des Bunkers ein wenig verschoben werden.

Am Anfang der Saison meistens im Februar oder März wird der Stand in jedem Bunker gemessen und der Sand entsprechend angefüllt.

Bei unseren neuen Bunkern haben wir uns für ein etwas andere Art des Sandes entschieden. Dieser sieht heller und optisch besser aus. Die Siebkurven waren sehr gut, also haben wir diesen dann auch entsprechend verbaut. Heute können wir sagen, dass das leider ein Fehler war, denn obwohl sämtliche Laborwerte hervorragend waren ist das Korn anscheinend zu rund und der Sand gibt sofort nach. In den neuen Bunkern haben wir deshalb den Sand jetzt enorm reduziert, bei ca. 4 cm lässt sich aus den Bunkern gut spielen. Dies stellt uns vor Herausforderung in der Pflege, den es ist schwierig einen so niedrigen Stand gleichmäßig im gesamten Bunker hinzubekommen.

Wir werden im nächsten Jahr den alten Sand dazu mischen, so dass wir dann sukzessive wieder das gleiche Spielverhalten wie in den alten Bunkern bekommen.

Zum Thema Bunker noch zwei wichtige Hinweise. Unsere Bunkerharken gehören komplett in den Bunker und bitte die Bunker immer von der flachen Seite betreten. Einen Artikel zu dem Thema findet Ihr hier.  

Euer Platzausschuss
Juni 2019
Jörg Meiners & Thomas Schmidt