2.Spieltag des Ladies Cup in Hainmühlen

Am 19.August fand der 2.Spieltag der Ladies Cup Serie in Harnmühlen statt.

11 Damen der L'Amigos Gruppe machten sich trotz schlechter Wetterbedingungen auf dem Weg.

Diesmal mussten die Damen auch im Einzel überzeugen.

Leider meinte der Wettergott es nicht so gut mit den Damen.

Aufgrund eines Gewitters musste das Spiel vorzeitig abgesagt werden.

Da alle jedoch 9 Loch gespielt hatten, würden nur die Ergebnisse für die Mannschaftswertung genommen.

Die Achimer Damen belegten mit 103 Punkten knapp hinter Harnmühlen mit 109 Punkten den 2 Platz.

In der Gesamtwertung liegen liegen die Damen immer noch in Führung

1. Achim        246 Punkte

2. Lesmona    227 Punkte

3. Lilienthal    216 Punkte

4. Syke          211 Punkte

5. Hainmühlen 109 Punkte

6. Golf Range    90 Punkte

 

Die Chancen den Pokal nach Achim zu holen sind sehr gut.

Der letzte Spieltag findet am 23.September in Achim statt.

 

 

 

Motto Spieltag

Viele Golfspielerinnen und Golfspieler staunten am 16. August nicht schlecht, als ihnen auf dem Golfplatz Piraten, Seeräuberinnen und sogar Untote begegneten.

Für Eingeweihte war jedoch schnell ersichtlich, dass die Ladies Captains der L'Amigos wieder zu einem Mottospieltag eingeladen hatten. Unter dem Titel "Fluch der Karibik" waren die L'Amigos aufgefordert, sich passende Outfits für das Thema zu überlegen. Gewohnt kreativ machten sich alle im Vorfeld ans Werk und präsentierten ihre fantasievollen Kostüme auf dem Platz.

Neben der Prämierung des bstens Kostüms wurden während des Tages auch sportliche Leistungen verlangt und gewürdigt.

Gespielt wurde ein Texas - Scamble über 9 Löcher, bei dem

Christel Lählamp, Sabine Eschenhagen, Sabine Schmidt und Beate Menken

mit 20 Nettopunkten vorne lagen.

Auch Wettbewerbe wie der Longest Drive und Nearest to the Pin wurden ausgetragen.

Den Longest Drive schlug Christel Lähkamp und Sabine Eschenhagen legte mit 4,83 m den Ball am dichtesten an die Fahne.

Bei diesen Wettbewerben war es nicht schwer einen Sieger durch genaue Messergebnisse zu ermitteln. Die Prämierung der besten Kostüme an diesem Tage gestaltete sich jedoch weitaus schwieriger, da sich alle viel Mühe gegeben hatten.

 

Dennoch verdiente Ulrike Brilling eindeutig den ersten Preis für ihr tolles Outfit. Du sahst super aus, Ulrike!

 

Wir alle freuen uns auf den Mottospieltag im nächsten Jahr und sind gespannt auf das Thema!

 

 

 

Das erste Hole-In-One bei den L'Amigos

Am 19 Juli war es endlich soweit !

Frauke Büscher erzielte am 8.Loch das erste Hole-In-One in der Geschichte der L'Amigos.

Die Begeisterung unter den Damen war dementsprechend sehr groß.

 

Liebe Frauke, herzlichen Glückwunsch!

 

 

Shanghai Vierer

Zwanzig Frauen begaben sich bei schönstem Sonnenschein auf die Runde, um zu einem Teamwettbewerb zu starten. Gespielt wurde der Shanghai-Vierer, bei dem jedes Team aus zwei Spielern besteht.

Das Besondere an dieser Spielvariante ist, dass jeder der beiden Teamspieler mit seinem eigenen Ball abschlägt und nachdem alle Bälle im Spiel sind das gegnerische Team entscheidet, mit welchem der Bälle weitergespielt wird. In der Regel wählt das gegnerische Team natürlich den schlechtesten der beiden Abschläge aus.

Siegreich verließen am Ende Christel Lähkamp und Ulrike Mertens vor Petra Stoppel und Astrid Elfers den Platz.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 

 

 

Turniertag der L'Amigos

Das 2. vorgabewirksame Turnier bestritten die L'Amigos bei strahlendem Sonnenschein am 21. Juni mit einem Starterfeld von 21 Damen. Fröhlich und in den neuen orangfarbenen Teamshirts feierten alle am Ende des Tages die zufriedenen Gewinnerinnen.

Turniersiegerin an diesem Abend wurde Beate Menken mit 25 Nettopunkten vor Ulrike Krug mit 19 Nettopunkten und Gisela Jodeit mit 19 Nettopunkten.

 

 

 

Das Battle gent in die vierte Runde

Zum dritten Mal fand in diesem Jahr ein Battle zwischen den L’Amigos und den Herren der MFG statt. Ausgerichtet wurde das Turnier in diesem Jahr von den L’Amigos, die selbstverständlich von Beginn an das Ziel verfolgten, den Sieg gegen die Herren zu erringen.

Wie stark beide Mannschaften diesem Ereignis entgegenfieberten, zeigte sich darin, dass die Meldeliste innerhalb von 24 Stunden bereits gefüllt war.

 

Der Abend des 07. Juni begann mit einer hervorragenden Bewirtung aller Turnierteilnehmer mit verschiedenen süßen herzhaften Köstlichkeiten, für die an dieser Stelle ein großer Dank an die Kochkünstlerinnen der L‘Amigos ausgesprochen werden soll.

Bei leicht bewölktem, aber trockenem Wetter traten 24 Damen und 24 Herren gegeneinander zum Battle an. Gespielt wurde ein nicht vorgabewirksames Einzelzählspiel. Die jeweils fünf besten Damen- und fünf besten Herrenergebnisse wurden bei den jeweiligen Mannschaften addiert und führten zum Gesamtsieger des Wettkampfes. Vielleicht war es am Ende die hervorragende Bewirtung, die dazu führte, dass die Männer ein klein wenig erfolgreicher spielten als die Damen und damit den diesjährigen Sieg mit 78 zu 86 Punkten davontrugen. Das beste Ergebnis erzielte bei den Herren mit 24 Nettopunkten Arndt Meyer und bei den Damen mit 19 Nettopunkten Anja Rother.

Am Ende waren sich alle einig, dass es im nächsten Jahr unbedingt eine Wiederholung dieses tollen Wettkampfes geben wird und das Battle somit in die vierte Runde geht.  

Neben der Einzelwertung gab es auch eine Paarwertung, bei der jeweils ein Mitglied der MFGs mit einem Mitglied der L‘Amigos zusammenspielte. Gewertet wurden bei dieser Paarwertung die Schläge, die ein Team benötigte, um einzulochen. Hier gewannen mit insgesamt 97 Schlägen Michaela Schimanski und Andreas Kauler vor Anja Rother und Joachim Drewes mit 98 Schlägen.  

 

Ein großer Dank gilt allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die für die Bewirtung sorgten und auf der Runde alle mit Getränken und Köstlichkeiten versorgten. Ganz besonders erwähnt werden sollen jedoch Anja Fürst und Marion Langemann, die mit netter Unterstützung wieder ein tolles und liebevoll durchgeführtes Event für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer organisiert haben. Herzlichen Dank dafür!

 

 

 

Bingo Bango Bongo

Neugierig und voll Vorfreude begaben sich die Damen der L‘Amigos am 17. Mai auf den Platz, um bei super Wetter zu einem Teamspiel namens Bingo Bango Bongo anzutreten.Bei diesem Spiel wird die individuelle Spielstärke der Teilnehmer völlig außer Acht gelassen.

Die Spielvariante trägt deshalb den Namen Bingo Bango Bongo, weil hier an jedem Loch drei Punkte für verschiedene Erfolge vergeben werden. Einen Punkt erhält jener Spieler, der zuerst das Grün erreicht (Bingo), einen bekommt derjenige, dessen Ball am nächsten zur Fahne liegt, wenn bereits alle Bälle auf dem Grün sind (Bango) und einen Punkt gibt es natürlich für den Spieler, der als Erster seinen Ball einlocht (Bongo). Wenn von außerhalb des Grüns eingelocht wird, bekommt der Spieler neben dem Bongo- ebenfalls den Bingo- und den Bango-Punkt. Derjenige, der am Ende der Runde die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Während der Runde auf den hinteren 9 Löchern des Platzes kam es immer wieder zu kuriosen Szenen, bei denen eine der Spielerinnen am Ende des Loches die meisten Punkte einheimsen konnte, obwohl sie deutlich die meisten Schläge zu verbuchen hatte. Wichtig war eben nur, dass der Ball zur passenden Zeit am passenden Ort lag. Es waren sich jedoch alle einig, dass es schon ein komisches Gefühl ist, wenn man aus taktischen Gründen den Ball absichtlich nicht ins Loch spielt, sondern so puttet, dass er noch vor den Mitspielerinnen zum liegen kommt, damit noch einmal vor allen andern geputtet werden darf. Dreizehn Punkte auf der Runde konnte Anne Georg erspielen und erreichte damit den ersten Platz. Den zweiten Platz ermittelte die „Glücksfee“ Jörn Langemann, da drei Spielerinnen insgesamt 12 Punkte erspielt hatten. Das Los fiel auf Angela Horstmann, die damit den zweiten Platz des Turniers belegte.  

 

 

 

Ausflug zum GC Ravensberger Land am 06. Mai 2017

Den ersten Ausflug des Jahres starteten die L'Amigos zusammen mit Partnern und Gästen in einem vollbesetzen Bus in den Golfclub Ravensberger Land. Hier konnten sich bei strahlendem Sonnenschein alle davon überzeugen, dass, genau wie auf der Homepage des Clubs beschrieben, golfinteressierte Gäste gerne gesehen sind. Die Begrüßung war, trotz verkehrsbedingter Verspätung des Busses, sehr herzlich. Ebenso zeigten die Ravensberger Clubmitglieder großes Interesse daran, wie den Achimer Gästen der Platz gefallen hat.

Die schmalen Fairways, abgegrenzt durch Baumgürtel und Rhododendren sowie zahlreiche Bunker rund um die Grüns verlangten jedem Spieler ein hohes Maß an Präzision ab. Auch die für die Herren 586 lange Bahn 7 wirkte auf den ersten Blick sehr beeindruckend. Die Bahn selbst war - bis auf ihre Länge - nicht sonderlich schwierig.

 

 

Der Nölkenhöners Hof ist das gemütliche Clubhaus des Golfclubs. Hier wurden in geselliger Runde nach einem reichhaltigen Pastabuffet die Sieger geehrt. Sieger wurden Gäste der L'Amigos vom GC Syke, Anja Heinrich und Ernst Heine mit 47 Nettopunkten, den zweiten Platz erspielten sich Angelika und Volker Arlt mit 42 Nettopunkten. Gespielt wurde ein Chapmann Vierer.

 

Ein besonderer und großer Dank gilt Anja Fürst und Marion Langemann für die liebevolle Planung und Ausgestaltung des Tages.

 

 

 

 

Natur pur - trotz Umbauarbeiten

Neugierig beäugt von äsenden Rehen am Spielfeldrand und mutigen Hasen auf dem Fairway, spielten die L'Amigos am 03. Mai ihr erstes vorgabewirksames Turnier in dieser Saison.

 

 

Tolle Ergebnisse und sogar 3 Handicapverbesserungen wurden erzielt.

 

 

Den Nettosieg konnte Sandra Dierksen mit 24 Nettopunkten für sich verbuchen. Sivia Legenhausen errang mit 21 Nettopunkten Platz 2 und Ute Fieweger sicherte sich mit 20 Nettopunkten den 3 Platz.

 

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Eröffnungsturnier des Ladies Cup in Lesmona

Bereits zum vierten Mal nehmen die L'Amigos in diesem Jahr wieder an der Turnierserie des "Ladies Cup" teil.

Trotz der wenig vielversprechenden Wetterprognose traten am 22. April über 40 Frauen aus 5 verschiedenen Clubs im Bremer Golfclub Lesmona an. Gespielt wurde diesmal ein 2er Scrambel - Stabelford über 18 Löcher.

Da ein Sieg in den vergangenen Jahren leider immer nur ganz knapp verpasst wurde, ist das Ziel in diesem Jahr den Pokal endlich nach Achim zu holen. Erste Voraussetzungen wurden dafür am Samstag geschaffen. Die L'Amigos konnten sich sowohl den Bruttosieg als auch den 2. und 3. Platz in der Nettowertung sichern.

Mit diesen Erfolgen setzten sich die Achimerinnen an den ersten Tabellenplatz und sind so ihrem Ziel ein großes Stück näher gerückt!

1. Achim 143

2. Lesmona 127

3. Lilienthal 120

4. Syke 119

5. Golf Range 90

6. Hainmühlen (leider verhindert)

Wir freuen uns über die Ergebnisse und hoffen den ersten Platz beim nächsten Ladies Cup Turnier am 19. August in Hainmühlen weiter ausbauen zu können.

 

 

 

Tuniertag der L'Amigos

Zwölf Frauen gingen am 19. April zu einem nicht vorgabewirksamen Turnier an den Start. Gespielt wurde im Einzel nach Stabelford.

Astrid Elfers holte sich an diesem Tag mit 21 Nettopunkten den Sieg. Auf den zweiten Platz folgten ihr Angelika Arlt und Christel Lähkamp.

 

 

 

Spielvariante Zocken

Gut gelaunt trafen sich die L'Amigos am 05. April, um beim Golf einmal richtig zu zocken.

Bei dieser Spielvariante werden pro Flight zwei Teams gebildet, die vor jedem zu spielenden Loch ansagen müssen, mit welchen Score sie ihr Loch beenden werden.

Wenn beispielsweise eine Mannschaft vermutet, sie braucht fünf Schläge für das Loch, dann wird genau das ihr Gebot sein. Nach Beendigung jeden Loches werden die Punkte vergeben. Für eine richtige Einschätzung erhält das Team einen Punkt. Benötigen sie weniger Schläge, so erhalten sie zwei Punkte. Null Punkte werden vergeben, wenn das Ergebnis schlechter als vorhergesagt ausfällt.

Die besten Zocker dieser Runde waren Claudia Miethig und Gaby Meyer.

 

 

 

Saisonstart am 15. März

Freudig erwartet, wurde die Saison in diesem Jahr mit einem Scrambel über 9 Löcher eröffnet.

Ein gutes Team bildeten an diesem Tag Marion Langemann und Michaela Ruff, die als Sieger geehrt wurden.

 

 

 

Kohltour 2017

Das erste Treffen der L'Amigos in der neuen Saison startete mit einem leckeren Grünkohlessen im Wachtelkönig. Neben verschiedenen organisatorischen Dingen, aktuellen Berichten und der Präsentation des neuen Spielplanes saßen alle gemütlich beisammen und tauschten Neuigkeiten aus. Wie in den vergangenen Jahren wurde wieder eine neue Kohlkönigin gewählt. Den Titel trägt in diesem Jahr Birgit Krause.