HEMIGO Open 18 - Saisonfinale

Auch zum Saisonfinale erfreute sich die HEMIGO Open Turnierserie wieder großer Beliebtheit. Ein Teilnehmerfeld von 42 motivierten Golfern nahm gegen 11.20h mit dem ersten Dreierflights die Runde in Angriff, um die Tageswertung und das Race to Islantilla zu entscheiden. Das Saisonfinale auf den 18.10.2018 zu verschieben war die goldrichtige Entscheidung. Schönes Herbstwetter motivierte unsere Teilnehmer zu guten Ergebnissen.

 

In der HCP-Klasse 3 siegte Jürgen Blum mit 38 Nettopunkten vor Menke Harpers mit 36 und Torsten Fieweger mit 32 Punkten. Jürgen freut sich seit Mittwoch über sein neues HCP von - 34,5.

 

In der Klasse 2 führte Thomas Puvogel mit 36 Nettopunkten das Feld an. Gemeinsam auf Platz folgten HP Thüner und Willi Helmke mit jeweils 35 Punkten.

 

In der Klasse 1 wurden die besten Ergebnisse gespielt. Trotz eines „ziehen“ im Rücken dominierte unser lieber Gast aus dem CZV Andreas Hansing mit 39 Nettopunkten das Feld. Nach bisher -11,7geht Andreas ab sofort mit einem HCP VON - 11,0 auf die Runde. Auf Platz Zwei konnte sich Jörg Wendt mit 38 erspielten Nettopunkten erneut unterspielen. Jörgs neues HCP ist ab sofort -7,4. Auch der Drittplatzierte Frank van Zijl konnte sich mit 37 Nettopunkten ein neues HCP erspielen. Frank freut sich nun über seine neue Vorgabe von - 7,2.

 

In der Bruttowertung lagen Jörg Wendt und Frank van Zijl mit Runden von 5 über Par auf dem Par 73 Kurs gemeinsam auf dem ersten Platz. Dritter wurde Christoph Gaszczyk mit 29 Bruttopunkten.

 

Race to Islantilla

Die Bruttowertung war ja schon vor dem letzten Turnier entschieden. Kai Boie führte mit mehr als 1.000 Punkten Vorsprung und war dementsprechend nicht mehr einzuholen. Wir gratulieren Kai herzlich zu dieser hervorragenden Saisonleistung und freuen uns mit Wolfram Stinner, dem Sponsor des Bruttopreises, ihn im Golfresort Islantilla aufteen zu sehen.

 

In der Nettowertung lag in der Abschlusstabelle Jörg Wendt mit seinen 38 Nettopunkten und den damit erzielten 1.000 Punkten auf Platz 1. Damit wäre Jörg der würdige Islantillafahrer gewesen. Als Cosponsor des Nettopreises verzichtete Jörg aber auf den Preis und gab ihn an den nächstplatzierten (Drittplatzierten) Thomas Schmidt weiter (Kai Boie hatte bereits den Bruttosieg).

 

Nach einer hervorragenden Turniersaison freuen wir uns mit den Sponsoren Hanjo Hillbrecht, Jörg Wendt und Matze Schröder Thomas in Islantilla begrüßen zu können.

 

Auch im nächsten Jahr werden wir im Rahmen der Open Serie das Race to Islantilla weiterführen können. Manfred Sohns und Hanjo Hillbrecht haben sich bereit erklärt in der Saison 2018 den Brutto- bzw. Nettopreis als Sponsoren zu begleiten. Dafür gebührt beiden Golfern schon jetzt ein herzliches Dankeschön. Manfred und Hanjo, die HEMIGO’s freuen sich sehr über euer Engagement.

 

Die Captains HPThüner und Tarkan Tiral sagen Danke an alle Beteiligten der Saison 2017 und freuen sich auf das nächste Jahr.

 

 

HEMIGO Open 17 - 27.09.2017

Das vorletzte HEMIGO Open lockte bei ruhigem Herbstwetter 25 Golfer an den Start. Pünktlich um 12.30 Uhr schlug der erste Flight an der 1 ab. Die Siegerehrung konnte trotz schon niedriger Temperaturen auf der Terrasse durchgeführt werden. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

 

In der Klasse 3 siegte unser Gast Jens Behnke mit 40 erspielten Nettopunkten. Sein neues HCP ist nun - 43. auf den Plätzen folgten Norbert Hackmann mit 35 und Alfred Balmer mit 29 Nettopunkten.

 

In der Klasse 2 dominierte Johann Intemann mit 38 Punkten. Johann hat damit eine längere Durststrecke, bei der er sich im HCP ständig nach oben geschraubt hat, überwunden und freut sich ab sofort über sein neues HCP von - 12,3. Gemeinsam auf dem zweiten Platz mit jeweils 33 Nettopunkten landeten Gerhard Jodeit und HPThüner.

 

In der HCP Kasse 1 war Frank van Zijl erfolgreich. Nachdem er mit der AK 30 II den Aufstieg geschafft hat, spielte er auch beim HEMIGO Open hervorragendes Golf. Frank erzielte 39 Nettopunkte und hat nun ein neues HCP von -7,4. Gratulation zu beiden Ereignissen. Auf Platz zwei landete Kai Boie mit 38 Nettopunkten vor Thomas Schmidt mit 36 Punkten. Kai hat sich diesem Jahr zum wiederholten Mal heruntergespielt und freut sich nun über sein neues HCP von - 5,8. Damit ist er in der Rangliste der besten Clubspieler mittlerweile ganz weit vorne. Als besonderes Ereignis bleibt festzuhalten, das Thomas auf der Bahn 17 mit einem Eagle vom Grün gehen konnte.

 

Im Brutto gab es einen überlegenen Sieger. Kai Boie konnte mit einer Runde von 7 über Par auf dem Par 74 Kurs 31 Bruttopunkte erzielen und seinen fünften Saisonsieg feiern. Auf den Plätzen folgten Frank van Zijl mit 29 und Thomas Schmidt mit 28 Bruttopunkten, die ebenfalls den Par 74 Kurs gespielt haben.

 

Race to Islantilla

Die Bruttowertung im Race to Islantilla ist entschieden. Kai Boie liegt mit fünf Bruttosiegen und weiteren 12 Top Ten Platzierungen mit jetzt über 5.759,08 Punkten uneinholbar auf Platz Eins. Trotz zu erzielender doppelter Punktzahl im großen Finale am 11. Oktober kann ihn der Zweitplatzierte Thomas Schmidt, der jetzt 4.590 Punkte auf seinem Konto hat, nicht mehr einholen.

 

Herzlichen Glückwunsch Kai!

 

Mit solch einer hervorragenden Leistung über die ganze Saison hast du den Preis wahrlich verdient. Wir freuen uns darauf, dich in Islantilla zu sehen.

 

In der Nettowertung ist dagegen noch alles offen. Die Punktabstände auf den ersten Plätzen liegen in einer Bandbreite, dass bei zu erzielenden 1.000 Punkten für den ersten Platz am Finaltag noch 7 HEMIGO's für den Sieg in Frage kommen. Kai liegt zwar auch in der Nettowertung auf Platz Eins, kommt aber, da er bereits Bruttosieger ist, für den Preis in der Nettowertung nicht mehr in Frage.

 

Wir freuen uns auf ein spannendes Finale im Kampf um die Islantillareise.

 

 

HEMIGO Open 16

Nachdem unser HEMIGO Open 15 leider dem Sturm über Achim zum Opfer gefallen ist, trafen sich 26 Golfer eine Woche später, um pünktlich um 12.30 Uhr von Tee 1 bei der Open 16 auf die Runde zu gehen.

 

In der Nettoklasse 3 siegte Jochen Grünert mit 38 Stablefordpunkten vor Gerold Wefer mit 37 und Hauke Lankenau mit 36 Punkten. Jochen geht ab sofort mit einem neuen HCP von - 18,5 auf die Runde. Gerold hat sich um 0,4 auf jetzt -24,7 verbessert.

 

In der Klasse 2 hatte Gerhard Jodeit mit 34 Punkten die Nase vorn. Auf den Plätzen folgten Matthias Schröder mit ebenfalls 34 Punkten vor HPThüner mit 33 Punkten.

 

In Klasse 1 erzielte Guido Otten mit 37 Punkten das beste Ergebnis. Zweiter wurde Kai Boie mit ebenfalls 37 Punkten vor Martin Blumberg, der 36 Punkte erspielte. Guido nähert sich schrittweise dem einstelligen HCP mit jetzt - 10,5. Kai hat sich in diesem Jahr zum wiederholten Mal verbessert und liegt jetzt bei einem neuen HCP von - 6,2.

 

Im Brutto war Kai Boie nicht zu gefährden. Kai erspielt auf dem Par 74 Kurs hervorragende 32 Bruttopunkte. Zweiter wurde martin Blumberg mit 30 Bruttopunkten vor Christian Bruhn, der 29 Punkte erspielte.

 

Im Race to Islantilla hat Kai Boie weitere 500 Punkte in der Bruttowertung eingefahren. In der Nettowertung hat sich die 500 Punkte jochen Grünert mit seinen 38 Stablefordpunkten gesichert. Das Saisonfinale mit den beiden letzten vorgabenwirksamen Turnieren verspricht einiges an Spannung.

 

 

HEMIGO Open 14

Trotz schlechter Wetterprognose für den Mittwoch ließen sich 32 Golfer der HEMIGO Gruppe nicht abhalten pünktlich ab 12.30 Uhr von der Bahn 1 aus auf die Runde zu gehen. Sie wurden mit einer fast regenfreien aber äußerst schweißtreibenden Runde für ihren Mut belohnt. Am Ende wurde gutes Golf gespielt. In der Spitze kamen erstklassige Ergebnisse auf die Scorekarte.

 

In der Handicapklasse 3 dominierte Kurt Bunke das Feld. Kurt erspielte hervorragende 42 Nettopunkte und verbesserte sein HCP damit von -25,8 auf jetzt -23,4. Mit gebührenden Abstand auf Platz 2 folgre Jochen Grünert mit 33 Punkten vor Karsten Kronshage, der 32 Punkte erspielte.

 

In der Handicapklasse 2 führte Hendrik Rüggeberg das Starterfeld an. Hendrik erzielte 37 Nettopunkte und ist damit im Handicap jetzt wieder bei -11,0. Zweiter wurde Johann Intemann mit 35 Punkten vor Karsten Jarick, Hartmut Assmann und Marco Schmidt, die alle 32 Punkte auf der Scorekarte notierten und damit den gemeinsamen dritten Platz belegten.

 

In der Handicapklasse 1 wurden in der Spitze die besten Ergebnisse erzielt. Um den dritten Platz zu erreichen mussten 39 Nettopunkte erspielt werden. Dies gelang Kai Boie, der sich jetzt über ein neues HCP von -6,3 freut. Zweiter mit ebenfalls 39 Punkten wurde Guido Otten. Guido liegt im HCP nach -11,1 jetzt bei -10,5. Mit ausgezeichneten 43 Nettopunkten erspielte sich Frank van Zijl souverän den Sieg in dieser Klasse. Frank hat damit sein HCP von -9,5 auf jetzt -8,1 heruntergespielt.

 

In der Bruttowertung siegte Kai Boie ( 31 Bruttopunkte) mit einer Runde von 5 über Par auf dem Par 74 Kurs. Das gleich Ergebnis verzeichnete Frank van Zijl auf Platz 2 vor Thomas Schmidt, der 29 Bruttopunkte auf dem Par 73 Kurs erspielte.

 

Im Race to Islantilla haben wir mit Kai Boie und Frank van Zijl zwei Spieler, die sich bei Punktegleichheit jeweils die 500 Punkte für den ersten Platz erspielt haben. Damit baut Kai den Vorsprung auf Platz 1 weiter aus. In der Nettowertung konnte sich Frank van Zijl die 500 Punkte für den Erstplatzierten sichern. Mit seinem geteilten dritten Platz hat Kai Boie auch in dieser Wertung den führenden Platz eingenommen. Bei ab jetzt noch 4 ausstehenden Open Turnieren, mit dem großen Finale am 11. Oktober mit doppelter Punktzahl, bleibt das Rennen um den ersten Platz im Brutto bzw. Netto weiter spannend.

 

 

HEMIGO Open 13

Es ist Mittwoch und es ist endlich auch mal Sommer. Die 37 Starter beim HEMIGO Open 13 fanden wirklich gute Bedingungen vor. Wenig Wind, angenehme Temperaturen, Sonnenschein und gute Platzverhältnisse. Gleich- wohl konnten die Spielergebnisse mit den äußeren Umständen nicht ganz mithalten. Lediglich zwei Handicapverbesserungen waren zu verzeichnen. Doch nun zu den Details.

 

In der Handicapklasse 3 hatte Karsten Kronshage mit 35 Nettopunkten die Nase vorn. Auf Platz Zwei folgte Jochen Grünert mit 33 Punkten vor Horst Schuchardt und Hubertus Walgern, die mit 32 Punkten gemeinsam auf Platz 3 landeten.

 

In der Handicapklasse 2 dominierte Hartmut Assmann mit erspielten 37 Nettopunkten dank eines hervorragenden Rundenendes mit Par, Par, Birdie, Par auf den letzen vier Löchern. Hartmut hat damit wieder eine Vorgabe von - 15,4. Auf den Plätzen folgten Burghard Moritz mit 34 und Bernd Wortmann mit 33 Punkten.

 

In der Klasse 1 siegte Hendrik Rüggeberg mit 36 Nettopunkten vor Wolfgang Tietjen mit 34 Punkten. Gemeinsam auf dem dritten Platz platzierten sich mit 33 Nettopunkten Kai Boie und Guido Otten.

 

Die Bruttowertung entschied wieder einmal Christian Bruhn mit 28 Bruttopunkten für sich. Christian erspielte damit trotz eines Streichergebnisses gleichzeitig 38 Nettopunkte und hat sich damit im Handicap von - 8,2 auf jetzt - 7,8 gespielt. Auf den Plätzen folgten Juho Pietikäinen und Kai Boie mit 26 Bruttopunkten.

 

Race to Islantilla In der Jahreswertung Race to Islantilla war an diesem Spieltag Christian Bruhn der große Abräumer. Mit seinen Ergebnissen von 38 Netto- und 28 Bruttopunkten hat Christian in beiden Wertungsklassen die 500 Punkte für den Erstplatzierten eingefahren. Mit seinen 300 erzielten Punkten in der Bruttowertung hat Kai Boie den bisher führenden Thomas Schmidt von Platz 1 verdrängt. Bei noch 5 ausstehenden HEMIGO Open Turnieren spitzt sich der Kampf um Platz EINS in der Brutto- und Nettoklasse zu. Wir sind gespannt, wer am Ende die Golfreise antreten kann.

 

 

HEMIGO Open 12 - Major

Am 9.8. gingen 45 Golfer in Dreierflights auf die Runde. Dies bedeutet: Rekordbeteiligung! Wetter und Platz zeigten sich von der positiven Seite. An einem wunderschönen Sommertag gab es auch an den Platzbedingungen nichts zu kritisieren. Dies zeigten am Ende auch die Ergebnisse. Sieben HEMIGO's konnten sich im HCP verbessern, weitere 13 Teilnehmer haben gepuffert, also ihr HCP bestätigt.

 

In der Nettoklasse 3 siegte Hardy Block mit 36 Nettopunkten vor Kurt Bunke mit 35 und Menke Harbers mit 34 Punkten.

 

In Klasse 2 erspielte Hartmut Assmann mit 39 Nettopunkten das höchste Ergebnis. Hartmut hat damit sein HCP auf -15,7 gedrückt. Aber auch für den geteilten zweiten Platz musste eine Handicapverbesserung her. Dies gelang sowohl Helmut Beckers als auch Wolfram Klose. Beide erzielten jeweils 38 Nettopunkte. Helmut freut sich über sein neues HCP von - 19,9 und Wolfram hat sich mittlerweile auf - 13,0 heruntergespielt. Gratulation an alle Drei.

 

In der Klasse 1 wurden die höchsten Ergebnisse gespielt . Auf dem geteilten dritten Platz landeten Kai Boie und Knut Chrestin mit jeweils 38 Nettopunkten. Kai geht ab sofort mit -6,8 auf die Runde. Knut liegt nun wieder bei - 8,0. Um Zweiter zu werden mussten 40 Nettopunkte erspielt werden. Dies gelang mit einer wiederholt exzellenten Runde Jörg Wendt. Mit dieser erneuten Verbesserung liegt Jörg mittlerweile bei - 7,2 im HCP. Auf dem ersten Platz spielte Niklas Lücking hervorragende 41 Nettopunkte. Lukas hat damit sein HCP von - 9,6 auf jetzt - 8,6 gedrückt.

 

Die Bruttowertung war eine eindeutige Angelegenheit. Jörg Wendt spielte auf dem Par 72 Kurs eine Runde mit 3 über Par und erzielte damit 33 Bruttopunkte. Auf den Plätzen folgten Kai Boie mit 31 Bruttopunkten sowie Niklas Lücking, mit 29 Bruttopunkte. Beide Ergebnisse wurden auf dem Par 73 Kurs erspielt.

 

Race to Islantilla

In der Wertung für das Race to Islantilla haben Jörg Wendt und Kai Boie (danke des CR-Ausgleichs) groß zugeschlagen. Während Jörg sowohl in der Brutto- als auch in der Nettowertung die 750 Punkte seinem Konto gutschreiben kann, nimmt Kai im Brutto doch noch die 750 Punkte mit.  Der Vorsprung des bisher führenden Thomas Schmidt wird damit deutlich kleiner. Es bleibt also spannend.

 

 

Men's Captain Pokal 2017

Die Captains hatten ihre Einladung zum Men's Captain Pokal ausgesprochen und 43 HEMIGO's sind zum Wettkampf auf dem Par 72 Kurs angetreten. Pünktlich um 14 Uhr gingen alle Flights im Kanonenstart auf die Runde. In den Hoch/Mittel/Tief zusammengesetzten Dreierflights wurde bei schönstem Wetter um den Sieg gekämpft. Nach rund 4,5 Stunden erreichten alle Flights wieder das Clubhaus.

Vor der Siegerehrung stärkten sich die HEMIGO's am von Susanne und ihrem Team vorzüglich hergerichteten Grillbuffet. Bei dem wirklich schönen Sommerwetter kamen gegen den Durst auch die verschiedensten Getränke auf den Tisch.

 

In den ausgespielten Sonderwertungen war Wilhelm Helmke mit 3,48m beim Nearest to the Pin erfolgreich. Hendrik Rüggeberg entschied den Longest Drive für sich. Um in die Preise zu kommen müsste schon sehr ordentliches Golf gespielt werden.

 

In der Nettowertung waren 5 Preise ausgelobt. Fünfter wurde Joachim Martens mit 36 Punkten, vor Guido Otten mit ebenfalls 36 Punkten. Als Dritter verbesserte Gunther Eckhardt mit erspielten 38 Punkten sein HCP auf - 24,5. Der Zweitplatzierte Jörg Wendt sammelte auf der Runde 39 Nettopunkte und freut sich ab sofort über ein neues HCP von - 7,9. Nettosieger beim Men's Captain Pokal wurde Kai Boie mit 40 Nettopunkten. Kai geht ab sofort mit einem neuen HCP von - 7,2 auf die Runde. Gratulation an alle Preisträgern.

 

Um Bruttosieger zu werden, müsste eine Runde mit 2 über Par gespielt werden. Dies gelang Thomas Schmidt. Mit gleichzeitig erzielten 40 Nettopunkten hat sich Thomas in diesem Jahr erneut unterspielt und weist nun ein HCP von - 6,6 auf. Nach der Siegerehrung trafen sie Sieger und Platzierte zum Siegerfoto. Mit dabei der neue Wanderpokal "Hermann", auf dem ab diesem Jahr alle Brutto- und Nettosieger verewigt werden.

Spannend wird es auch im Race to Islantilla. Der Men's Captain Pokal war in der Punktwertung mit dem Faktor 2,5 versehen. Im Brutto sicherte sich Thomas Schmidt die 1.250 Punkte für den Sieger. Damit hat Thomas seinen Vorsprung vor dem Zweiten in der Gesamtwertung, Kai Boie, der 750 Punkte auf sein Konto buchte, deutlich ausgebaut. In der Nettowertung haben wir mit je 40 erspielten Nettopunkten mit Thomas und Kai zwei Erstplatzierte, die sich über eine kräftige Aufstockung ihres Punktekontos freuen können.

 

Auch lange nach der Siegerehrung bevölkerten noch etliche HEMIGO's die Clubhausterrasse. Das schöne Wetter lud ja auch wirklich dazu ein. Die letzten HEMIGOS sollen so gegen 22 Uhr aufgebrochen sein. Es war ein wunderschöner Tag mit allem was dazu gehörte. Schönes Wetter, gutes Golfspiel, leckeres Essen, kühle Getränke und gute Gespräche. Die Captains und die HEMIGOS waren zufrieden.

 

 

HEMIGO Open 11

Wieder waren über 40 motivierte Golfer, diesmal genau 41 Teilnehmer, rechtzeitig eingetroffen, um pünktlich auf die Runde zu gehen. Es war heiß aber trocken. Auch der letzte Flight, der so gegen 19.35h das Clubhaus erreichte, kam absolut trocken rein. Das Timing hat also gepasst. Um in die Preise zu kommen, müsste auch an diesem Spieltag gutes Golf gespielt werden. Insgesamt gab es acht Unterspielungen.

 

In der HCP Klasse 3 siegte Max Kausche mit erspielten 37 Stablefordpunkten. Damit hat sich Max nach langer Zeit endlich wieder unterspielt. Sein neues HCP ist jetzt - 18,4. Zweiter wurde Hans-Gert Ziegler mit ebenfalls 37 Punkten und einem neuen HCP von - 22,6 vor Horst Schuchardt mit 36 Nettopunkten.

 

Die HCP Klasse 2 wurde von Joachim Böhmermann dominiert. Joachim erspielte 39 Nettopunkte. Joachim geht ab sofort mit seinem neuen HCP von -15,9 auf die Runde. Auf den zweiten Platz folgte Wolfram Klose mit 37 Punkten und einem neuen HCP von - 13,5. auf dem dritten Platz folgte Gerhard Jodeit mit 35 Punkten.

 

In der HCP Klasse 1 siegte Heiner Jäger mit 38 Nettopunkten. Heiner hat damit sein HCP auf - 9,3 gedrückt. Zweiter wurde Johannes Friedlbinder mit ebenfalls 38 Nettopunkten vor Thomas Schmidt mit 37 Punkten. Johannes freut sich über sein neues HCP von - 11,1 und Thomas über - 7,3.

 

Beim Bruttosieger kann man sagen " he did it again ". Wie in der letzten Woche gewann Christian Bruhn die Bruttowertung mit 29 Bruttopunkten vor Thomas Schmidt mit 28 und Heiner Jäger mit 26 Bruttopunkten. Christian hat mit gleichzeitig erspielten 38 Nettopunkten eine neues HCP von - 7,9. Kurz nach der Bruttorede öffnete der Himmel dann seine Schleusen und es begann bei Blitz und Donner zu regnen. Das tat der guten Stimmung auf der Terrasse aber keinen Abbruch.

 

Im Race to Islantilla verbuchten Thomas Schmidt und Christian Bruhn in der Bruttowertung die 500 Punkte auf Ihren Konten (nach 72/73-Ausgleich). In der Nettowertung hatte Joachim Böhmermann mit 39 Punkten die Nase vorn und freut sich über 500 Punkte für den Sieger.

 

 

HEMIGO Open 10 - Major

...und wieder mal hat es geregnet. Die Saison 2017 meint es nicht gut mit unseren Spieltagen. Doch die Golfer lassen sich nicht abhalten. Trotz widriger Umstände nahmen 30 Herren der HEMIGO Gruppe den Kampf gegen die Elemente und den Platz auf. Die Ergebnisse waren für die äußeren Umstände extrem gut. In den drei Nettoklassen stellten sich die Ergebnisse wie folgt dar.

 

In Klasse drei siegte Torsten Fieweger mit 36 Nettopunkten vor Kurt Bunke und Christoph Rosenfeld mit jeweils 29 Punkten.

 

In Klasse zwei belegte Wilhelm Helmke mit 37 Nettopunkte Platz 1. Wilhelm hat sich damit im HCP auf - 17,2 verbessert. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Hartmut Assmann mit 35 und Bernd Wortmann mit 33 Nettopunkten.

 

In der Klasse 1 siegte Jörg Wendt mit einer 77er Runde auf der Par 72 Runde. Jörg erzielte dabei 39 Nettopunkte und spielt ab sofort mit dem neuen HCP von - 8,3. Auch für die Plätze 2 und 3 müsste man sein Handicap verbessern. Knut Chrestin erspielte 38 Nettopunkte und freut sich nach einer längeren Durststrecke im HCP jetzt wieder bei - 7,9 zu sein. Dritte wurde Eike Hielscher mit 37 Punkten. Eike hat sein HCP damit auf - 9,1 gedrückt.

 

Spielerisch war das Highlight dieses Nachmittages jedoch das Ergebnis unseres Bruttosiegers. Christian Bruhn erspielte auf dem Par 73 Kurs mit einer Runde von 5 über Par 31 Bruttopunkte. Gleichzeitig entsprach dies aber auch einem Ergebnis von 42 Nettopunkten. Christian hat sich damit im HCP von -9,5 auf - 8,3 verbessert. Gratulation Christian für dieses hervorragende Ergebnis. Auf den Plätzen folgten Jörg Wendt und Knut Chrestin mit ebenfalls 31 Punkten, die auf dem Par 72 Kurs erzielt wurden.

 

Im Race to Islantilla ist Christian Bruhn am heutigen Spieltag der große Abräumer. Sowohl im Brutto als auch im Netto verbucht er die 750 Punkte für den jeweils Ersten auf seinem Konto.

 

Ein besondere Dank geht an Stefan Lackner von der Firma Zeppelin, der für dieses Major nicht nur die Preise sondern auch die kompletten Getränkekosten beigetragen hat. Über unser Hemigo Mitglied Gerhard Jodeit kam dieser Kontakt zustande. Danke Gerhard.

 

 

HEMIGO Open 9

Regen, Regen, Regen.

 

Unser HEMIGO Turnier stand unter keinem guten Stern. Pünktlich zu Turnierbeginn begann es ausgiebig zu regnen. Fast während des gesamten Turniers goss es wie aus Eimern, teilweise liefen, besser wateten die Golfer knöcheltief durch das kühle Nass. Die ganze Angelegenheit ähnelte mehr und mehr einer Regenschlacht. An eine trockene Ausrüstung war nicht mehr zu denken. Alles war nass!

 

Gleichwohl kämpften sich fast alle 28 Teilnehmer über die achtzehn Löcher und erreichten pitschnass aber wohlbehalten das Clubhaus. Vielen Dank Männer, ihr habt euch als wahre Sportsleute gezeigt! Die große Teilnehmerzahl bei der abschließenden Siegerehrung zeigt dies auch ganz deutlich. Nun zu den Ergebnisse, die unter Berücksichtigung der äußeren Umstände als durchaus gut zu bezeichnen sind.

 

Sieger in der HCP-Klasse 3 wurde erneut Holger Cordes, der 35 Nettopunkte erspielte. Auf den Plätzen folgten Jochen Grünert mit 30 Punkten vor Hans-Gert Ziegler mit 29 Punkten.

 

In Klasse 2 siegte Wolfram Klose mit 34 Punkten vor HP Thüner, Johann Intemann und Hartmut Assmann, die alle 32 Punkte erspielten.

 

Der erste Platz in Klasse 1 ging an unseren Gast Andreas Hansing mit 35 erspielten Nettopunkten. Die Bruttowertung wurde von Thomas Schmidt dominiert. Thomas erspielte auf dem Par 73 Kurs 28 Bruttopunkte und verbesserte sich dabei mit gleichzeitig 37 Nettopunkten auf ein neues HCP von - 7,3. Andreas Hansing mit 23 und Knut Chrestin mit 22 Bruttopunkten folgten auf den Plätzen. Tim Seidel, der 31 Bruttopunkte erzielte war bei der Siegerehrung nicht mehr anwesend.

 

Im Rahmen unserer Wertung für das Race to Islantilla hat Thomas Schmidt einen Doppelsieg erzielt. Sowohl in der Brutto- als auch in der Nettowertung belegte er den Spitzenplatz. Gratulation für 2 mal 500 Punkte.

 

 

Hemigo Open 8

Nach der Rekordbeteiligung in der letzten Woche hatten sich für das Turnier der HEMIGOS dieses Mal 38 Golfer angemeldet. Das Wetter war exzellent, aber leider mussten alle Teilnehmer mit dem noch vorhandenem Rough kämpfen. So mussten etliche provisorische Bälle gespielt werden und viele Bälle, die nicht mehr zu finden waren, aufgegeben werden. Gleichwohl hat es allen Beteiligten Spaß gemacht. Dies zeigt auch die große Teilnehmerzahl auf der Terrasse, die bei der gegen 20.30 Uhr stattfindenden Siegerehrung den Siegern und Platzierten applaudierten.

 

Im Brutto dominierte Ralph Kamberg mit einer 77er Runde auf dem Par 72 Kurs. Die erzielten 31 Bruttopunkte würden von keinem der anderen Teilnehmer erreicht. Zweiter wurde Christian Bruhn mit 29 Punkten (Par 73 Ausgleich) vor Thomas Schmidt mit 28 Punkten.

 

In der Nettoklasse 1 gab es die einzige HCP-Verbesserung. Unser Gast Andreas Hansing von CzV erspielte 37 Punkte und drückte sein HCP damit wieder auf- 11,2. Auf den Plätzen folgten Christian Bruhn mit 36 und Ralph Kamberg mit 35 Punkten.

 

Die Klasse 2 wurde von Burghard Moritz mit 36 erspielten Nettopunkten vor Jochen Grünert und Manfred Sohns mit je 33 Punkten, gewonnen.

 

In der Klasse 3 gewann erneut Holger Cordes. Diesmal erspielte Holger 33 Punkte und hat damit seine Verbesserung der letzten Woche eindrucksvoll bestätigt. Auf den Plätzen folgten Hardy Block mit 32 und Michael Döring vom CzV mit 31 Punkten.

 

Im Race to Islantilla freut sich Ralph Kamberg im Brutto über die erspielten 500 Punkte für die Rangliste. Erstmalig in drei Jahren gab es einen geteilten ersten Platz im Netto. Christian Bruhn und Burghard Moritz erspielten 36 Punkte und kommen somit jeder in den Genuss von 500 Punkten.

 

 

Hemigo Open 7 (Major)

Rekordbeteiligung bei den HEMIGO's. Pünktlich um 12.30 ging der erste Flight auf die Runde. Weitere 15 Flights folgten. Insgesamt nahmen 48 Golfer den Kampf gegen das mittlerweile schon sehr ansehnliche Rough auf.

 

Unsere Hemigomitglieder Jörg Wendt und Matze Schröder hatten sich bereit erklärt das siebte HEMIGO Open zu sponsern. So gab es nicht nur sehr ansehnliche Preise aus den Händen der Sponsoren, sondern auch eine exzellente Halfwayverpflegung in Form von leckerem Butterkuchen und Kaffee auf der Terrasse. Die Ergebnisse konnten sich in der Breite durchaus sehen lassen.

 

Für alle ausgelobten Nettopreise müssten mindestens 36 Nettopunkte gespielt werden. Doch nun zu den Details.

 

Bruttosieger wurde mit 29 Bruttopunkten unser Gast Thomas Oelfke vom Burgdorfer GC. Thomas erspielte dabei gleichzeitig 38 Nettopunkte und hat sich damit wieder auf die einstellige Marke von - 9,9 im HCP gespielt. Auf den Plätzen folgten Jörg Wendt mit 29 und Thomas Schmidt mit 28 Bruttopunkten. In den drei Nettoklassen sahen die Ergebnisse wie folgt aus.

 

In der Klasse 1 dominierte Jörg Wendt mit 38 Nettopunkten. Jörg geht ab sofort mit einem neuen HCP von - 8,8 auf die Runde. Platz Zwei belegte Heiko Ehmke mit 36 Nettopunkten vor Thomas Schmidt , der ebenfalls 36 Punkte erspielte.

 

In der Klasse 2 siegte Wolfram Klose mit 39 Punkten. Wolfram freut sich jetzt über ein neues HCP von -13,6. Zweiter wurde Gerhard Jodeit mit 36 Nettopunkten vor Jochen Grünert mit der gleichen Punktzahl.

 

In der Klasse 3 wurde das höchste Ergebnis erspielt. Hier siegte Holger Cordes mit 40 Nettopunkten. Holger spielt nun mit einer Vorgabe von - 27,1 nach vorher - 29,1. Zweiter wurde Norbert Arnold vom GC Oldenburger Land. Mit 36 Nettopunkten vor Michael Holderer mit ebenfalls 36 Punkten vom GC Gröbnerhof.

 

In den ausgespielten Sonderwertungen siegten beim Nearest to the Pin Burghard Moritz mit 4,45m. Beim Longest Drive nahm Marco Schmidt den Preis aus den Händen der Sponsoren entgegen.

 

Race to Islantilla. Als ausgeschriebenes Majorturnier werden die erspielten Punkte mit dem Faktor 1,5 multipliziert. Über die 750 Punkte für die Besten im Brutto bzw. Netto freuen sich Jörg Wendt und Holger Cordes.

 

Alle Beteiligten waren sich einig. Eine rundum gelungene Veranstaltung. Niemand wäre den Sponsoren böse, wenn es in 2018 eine Neuauflage gäbe. Noch einmal vielen Dank an Jörg und Matze.

 

 

Hemigo Open 6

Startzeit 13.30h. Der Erste von 13 Dreier-Flight teet am Abschlag 1 auf. Mit einer Gesamzspielerzahl von 39 Golfern haben wir erneut ein zahlenmäßig großes Starterfeld.


Die Ergebnisse konnten mit den guten äußeren Umständen nicht mithalten. Es gab lediglich eine Handicapverbesserung. Doch nun zu den Einzelheiten.


Als Bruttosieger mit einer 82er Runde, d.h. 27 Bruttopunkte, auf dem Par 73 Kurs konnte Thomas Schmidt den Siegerpreis entgegennehmen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Kai Boie und Christoph Gaszczyk mit jeweils 26 Bruttopunkten.


In der Nettoklasse 1 belegte Christian Bruhn mit 38 Stablefordpunkten Platz Eins. Christian freut sich damit über ein neues HCP von -9,3. Zweiter wurde Thomas Schmidt mit 36 Punkten vor Kai Boie mit 35 Punkten.

Die Klasse 2 wurde von Matthias Puvogel gewonnen, der 35 Nettopunkte erspielte. Auf Platz Zwei folgte Gerhard Jodeit mit 34 Punkten vor dem punktgleichen Manfred Sohns.

In der Klasse 3 siegte Jochen Grünert mit 32 Nettopunkten vor Hubertus Walgern mit 29 und Karsten Kronshage mit 28 Punkten.

 

Race to Islantilla
Die 500 Punkte für die Besten im Brutto und Netto gehen an Thomas Schmidt und Christian Bruhn.

 

 

Hemigo Open 5

Nach der HEMIGO Tour ist vor der HEMIGO Tour. Nach einer erfolgreichen 2017er Tour ins schöne Münsterland traten 31 Achimer Herrengolfer zur 5. HEMIGO Open an. Gespielt wurde wie immer nach Wahl der weiße oder gelbe Abschlag.


In den drei Nettoklassen gab es zwei Handicapverbesserungen. In der Klasse 1 dominierte in bestechender Form Hendrik Rüggeberg mit 38 erspielten Nettopunkten. Damit nähert sich Hendrik wieder der einstelligen Vorgabe. Neues Handicap ist jetzt -10,8. Auf den Plätzen folgten Wolfgang Tietjen und Matthias Puvogel mit je 36 Nettopunkten.


In Klasse 2 siegte Heiko Ehmke mit 35 Punkten vor Bernd Pilster mit 34 Punkten und HP Thüner mit 33 Punkten.

In der Klasse 3 belegte Karsten Kronshage mit 37 Punkten Platz eins. Karsten freut sich über ein neues HCP von - 24. Zweiter wurde Gunther Eckhardt mit 36 erspielten Punkten vor Holger Cordes, der 35 Punkte sammelte.

Der Bruttosieg war Hendrik Rüggeberg mit einer 81er Runde und 28 Bruttopunkten nicht zu nehmen. Zweiter wurde Wolfgang Tietjen mit 26 Punkten vor Bernd CW Müller mit 25 Punkte.

Race to Islantilla
Damit ist Hendrik der große "Abräumer" bei der Punktwertung im Race to Islantilla. Sowohl im Brutto als auch im Netto verbucht er jeweils 500 Punkte auf seinem Konto.

Ein ausführlicher Bericht zur HEMIGO Tour mit vielen Fotos folgt in Kürze.

 

hemigo Open 4

In Verbindung mit der Golfschule Bollmann fand das vierte offene HEMIGO Turnier statt. Die Teilnehmerzahl war wieder sehr ansprechend. In Dreierflights gingen 36 Golfer auf die Runde.
Gegen 19.40 Uhr erreichte auch der letzte Flight wohlbehalten das Clubhaus. Kurz danach konnten im Rahmen der Siegerehrung die von der Golfschule Boris Bollmann gesponserten Preise im Beisein von Boris Bollmann vergeben werden.


Es handelte sich dabei um Trainingseinheiten für die Besten in den drei Nettoklassen, sowie den Bruttosieger mit dem TrackMan, der seit einiger Zeit von Boris Bollmann aktiv im Trainingsbereich  eingesetzt wird. 

 

TrackMan ist ein radar-basiertes Messgerät, dass Video- und Radardaten dem Pro und dem Golfer  zur Verfügung stellt. Dabei ist es extrem genau und liefert 26 Werte zu jedem Schlag. Es wird der gesamte Ballflug gemessen, aber noch viel wichtiger: die Schlägerkopfdaten im Treffmoment.

 

In der dritten Nettoklasse dominierte erneut unser neues Hemigomitglied Gerhard Willers. Gerhard erspielte 41 Nettopunkte und freut sich nun über ein neues HCP von - 25,0 und eine Trainingseinheit mit Boris.

In der Klasse 2 siegte Jochen Grünert mit 37 Nettopunkten. Nach einer längeren Durststrecke konnte Jochen  sein HCP auf jetzt -19,0 reduzieren.

 

In der Klasse 1 hatte Hendrik Rüggeberg mit erzielten 35 Nettopunkten die Nase vorn. Jochen und Hendrik können nun auch einen Trainingstermin mit Boris vereinbaren.


Als Bruttosieger konnte Wolfgang Tietjen den Trainingsgutschein in Empfang nehmen. Wolfgang erspielte mit 79 Schlägen auf dem Par 72 Kurs hervorragende 29 Bruttopunkten. Gleichzeitig bedeutete dies aber auch 40 Nettopunkte. Ab sofort geht Wolfgang mit einem neuen HCP von -10,3 auf die Runde.


Im Race to Islantilla belegten Wolfgang Tietjen im Brutto und Gerhard Willers im Netto jeweils den ersten Platz und verbuchten 500 Punkte für die Jahreswertung.

 

 

Hemigo Open 3

Der Zuspruch zu unserer Turnierserie bei HEMIGO bleibt hoch. Wieder gingen 35 Golfer in 3er Flights auf die Runde. Nach rund 4,5 Stunden Spielzeit pro Flight hatten alle Teilnehmer das Clubhaus wieder erreicht.

Im Brutto siegte Arne Fieweger mit einer 7 über Par Runde auf dem Par 73 Kurs. In der Turnierwertung mit Par 73 Ausgleich bedeutet dies 32 Bruttopunkten. Mit 27 bzw. 25 Brutto Punkten belegten Dominic Tun und Kai Boie die Plätze 2 und 3.

In den Nettoklassen sahen die Ergebnisse wie folgt aus.

In der Klasse 3 dominierte unser neues Hemigomitglied Gerhard Willers mit erspielten 41 Nettopunkten. Ab sofort spielt Gerhard mit seinem neuen HCP von -27,2. Auf den Plätzen folgten Thomas Heitkamp mit 36 und Horst Schuchhardt mit 31 Punkten.

In der Klasse 2 siegte Adolf Brockmann mit 32 Nettopunkten vor Hartmut Assmann und Jochen Grünert. Beide erzielten ebenfalls 32 Punkte.

In der Nettoklasse 1 verbesserte der Sieger, Dominic Tun, mit 39 erspielten Nettopunkten sein HCP von -12,7 auf aktuell -11,8. Zweiter wurde Arne Fieweger mit 35 Punkten und Dritter Hendrik Rüggeberg mit 32 Nettopunkten.

 

Im Race to Islantilla konnten Arne Fieweger im Brutto und Gerhard Willers im Netto die ausgeschriebenen 750 Punkte für die Sieger auf ihrem Punktekonto verbuchen.

 

Hemigo Open 2

Das Wetter passte. Kühl, aber relativ windstill und häufiger auch Sonnenschein.

Um 12.30h könnte es losgehen. 26 Golfer gingen in 3er Flights auf die Runde. Die Verkürzung der Bahn 1 hatte ein sehr positiven Einfluss auf die Spielgeschwindigkeit. Kein Suchen nach verschlagenen Bällen, keine provisorischen Abschläge.

Das Bruttoergebnis wurde von Johannes Friedlbinder dominiert. Er siegte mit erzielten 27 Bruttopunkten vor Hendrik Rüggeberg mit 26 Punkten. Dritter wurde Arne Fieweger, der 25 Bruttopunkten erspielte.

Die beiden Ersten im Brutto können sich auch über ein verbessertes HCP freuen. Johannes geht ab sofort nach 38 Nettopunkten mit - 11,3 auf die Runde. Hendrik ist mit 39 erspielten Nettopunkten wieder auf dem Weg Richtung HCP -10. Sein neues HCP liegt jetzt bei -12,5.

Damit sind auch schon die beiden Erstplatzierten in der Nettoklasse 1 genannt.

Hier siegte Hendrik vor Johannes.

In der Nettoklasse 2 siegte Manfred Sohns mit 34 Punkten vor Gerhard Jodeit, der ebenfalls 34 Punkte erspielte.

In der Klasse 3 belegte Hans-Gert Ziegler mit 32 Punkten Platz 1. zweiter wurde Karsten Kronshage mit 31 Nettopunkten.

 

HEMIGO OPEN 1

Windig, kalt, aber kein Regen. Nach den beiden verregneten Turnieren zu Beginn der Saison war dies erst einmal die wichtigste Botschaft.
Zweiundvierzig motivierte Golfer waren dem Aufruf gefolgt und hatten sich für das Turnier auf dem Par 72 Kurs angemeldet. Um 12.30h ging es los dann los.
Trotz bisweilen eisiger Kälte würde in der Spitze ausgesprochen gutes Golf gespielt.

Bruttosieger wurde Kai Boie mit einer 78er Runde. Der Zweitplatzierte HH Otto kam mit 81 Schlägen ins Clubhaus. Knut Chrestin benötigte einen Schlag mehr für die Runde.

In den drei Nettoklassen stellten sich die Ergebnisse wie folgt dar. In der Klasse 3 dominierte Kurt Bunke mit 38 Nettopunkten vor Sascha Heuer und Jürgen Beckers mit jeweils 35 Punkten. Kurt war der einzige Spieler, der sich unterspielen konnte und freut sich jetzt über sein neues HCP von - 25,1.
In der Klasse 2 setzte sich Wolfram Klose mit 33 Punkten vor jochen Grünert und Hartmut Assmann mit jeweils 32 Punkten durch.
In der Klasse 1 siegte HH Otto mit erspielten 36 Punkten vor Hendrik Rüggeberg mit 33 Punkten  und Knut Chrestin mit 32 Punkten.

Wir können von einem gelungenen Auftakt zur Open-Serie sprechen. Die Teilnehmerzahl hatte die Erwartungen übertroffen, das Wetter spielte mit und nach der Runde trafen sich fast alle Teilnehmer zu interessanten  Gesprächen und dem einen oder anderen Getränk - ein Glühwein war auch dabei - im Clubhaus.

Race to Islantilla
Im Race to Islantilla stellt sich die Rangliste nach dem ersten vorgabenwirksam-samen  Turnier mit dem Faktor 2 für die Wertung wie folgt dar.

Bruttoranking:
Kai Boie führt mit 1.00 Punkten vor HH Otto mit 600 Punkten und Knut Chrestin mit 380 Punkten.

Nettoranking:
In der Nettowertung führt Kurt Bunke mit 1.000 Punkten vor Kai Boie und HH Otto mit jeweils 480 Punkten.

Wir freuen uns auf die anstehende Saison. Nächsten Mittwoch geht es weiter.

HPThüner
20.4.2017

 

 

HeMiGo-Cup 2017

Spielberichte und Ergebnisse warden wie gewohnt hier veröffentlicht.

BRUTTO STANDINGS (FINAL 2017)

TOP 3:

1 (1) Kai Boie (Gewinner 2017)

2 (2) Thomas Schmidt

3 (3) Jörg Wendt

 

BEST MOVER:

32 (40) Matthias Puvogel

 

Hier findet Ihr die Brutto Rangliste!

 

 

NETTO Standings (FINAL 2017)

TOP 3:

1 (4) Jörg Wendt

2 (1) Kai Boie

3 (2) Thomas Schmidt

 

Best Mover of the week

28 (44) Matthias Puvogel

Hier findet Ihr die Netto Rangliste!