Benefizturnier 2017 "Ein Herz für Tiere" sammelt und spendet 835,00 EURO dem "Tierheim Verden"

Seien wir mal ehrlich; das Golfjahr 2017 war für die Dienstagsrunde und für alle Golfer nicht eben "vergnügungssteuerpflichtig". Regen, Sturm und einige damit verbundene Platzsperren machten den Golfern in diesem Jahr zu schaffen. Dazu kam für die Kurzplatzspieler noch der Umbau und die damit verbundene Sperrung des 9 Loch Platzes.

 

Aber trotzdem konnten wir als Dienstagsrunde das wichtige Benefizturnier durchführen. Natürlich war entsprechende Kleidung vorsorglich angesagt, denn einige Stellen des Platzes waren doch recht "wasserhaltig". Insgesamt beteiligten sich 48 Spieler (entweder als Turnierteilnehmer oder als Spender) am Turnier.

 

Das erfreuliche Ergebnis: Dem Tierheim Verden konnte die Spendensumme von 835,00 EURO überwiesen werden. Die Leiterin des Tierheimes Frau Seekamp sowie das Vorstandsmitglied Frau Dykhoff freuten sich über diese Spende und bedankten sich herzlich bei den Mitgliedern der Dienstagsrunde. Gleichzeitig nutzten sie die Gelegenheit, die segensreiche Arbeit des Tierheimes vorzustellen.

Bei der kleinen Feier bedankte sich unser Clubpräsident Klaus Schneider bei den Mitgliedern der Dienstagsrunde für die bisherigen Benefizturniere und die Gesamtsumme von 5.825,00 EURO, die seit 2010 für soziale Zwecke gesammelt und gespendet werden konnten. 

 

Unser Dank gilt aber nicht nur den Turnierteilnehmern, sondern auch den Sponsoren, die mit ihrer Tombola Spende zum Gelingen des Turnieres beigetragen haben.

 

Die Sponsoren waren:

 

Achimer Golfclub

Andreas Kauler und Boris Bollmann (Golf Pro)

Restaurant "Safran" in Bremen

Bäckerei "Garde" in Achim

"GOP Variete" in Bremen

Sporthaus "Dodenhof-Posthausen"

Restaurant "Wachtelkönig" in Achim

 

Nochmals ein herzliches DANKESCHÖN.

 

 

 

 

 

 

 

Achtung !!! Wegen der Erweiterung des 9 Loch Kurzplatzes finden die Turniere der Dienstagsrunde 2017 nur auf dem Großen Platz statt.

Wie bekannt hat der Umbau und die Erweiterung des Kurzplatzes bereits begonnen. Derzeit ist der Kurzplatz noch nicht gesperrt, aber spätestens ab 2/17 ist dieses der Fall. Aus diesem Grunde finden die Turniere der Dienstagsrunde nur auf dem Großen Platz statt. Dafür wurden zusätzliche Abschläge eingerichtet.

 

Die Einzelheiten zu den Turnieren findet Ihr unter  "AKTUELL".

Porträt der Dienstagsrunde(n) - Kurzplatz

Zeitpunkt: Jeden Dienstag von 09.00 bis 11.00 Uhr die "Kleine Dienstagsrunde" - 1x9 Loch

Zeitpunkt: Jeden Dienstag von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr die "Große Dienstagsrunde" -  2x9 Loch

Treffpunkt: Starterhaus (8.45 Uhr bzw. 10.45 Uhr)) 

Anmeldeschluss:  jeweils Sonntag 14.00 Uhr. (per Internet einen Tag eher)

Spiel:1 x 9 Loch bzw. 2x9 Loch mit jeweils unterschiedlichen Spielarten

Anschließend: beim "19" Grün gemütliches Zusammensitzen mit Siegerehrung.

 

 

Auf Grund der vielen neuen Mitglieder wurden 2 unterschiedliche Dienstagsrunden eingerichtet. Für Neueinsteiger und für Spieler, die aus zeitlichen oder gesundheitlichen Gründen nur 9 Loch spielen möchten, startet die "Kleine Dienstagsrunde" im 09.00 Uhr und spielt nur 9 Loch.  Die "Große Dienstagrunde" dann ab 11.00 Uhr 2x 9 Loch.   Es ist nicht erwünscht, das in beiden Dienstagsrunden am gleichen Tag gespielt wird. Bei vorgabewirksamen Turnieren würde dieses sogar zur Disqualifikation führen.

 

Bitte achtet darauf, das Ihr Euch bei der Anmeldung per Internet in der richtigen Dienstagsrunde anmeldet.

 

In der Dienstagsrunde treffen sich wöchentlich jeweils um 09.00 bzw. 11.00  Uhr auf dem 9 Loch Kurzplatz angehende Golfer (nach Ablage der Platzerlaubnis) und erfahrene Golfer zur zwanglosen Kurzplatzrunde. Hier hat jeder die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dieser schönen Sportart zu sammeln. Bei dieser Gelegenheit werden nicht nur die Golfregeln, sondern auch die vielfältigen Möglichkeiten späterer Turniere vermittelt.

Gerade der 9 Loch Kurzplatz bietet auf überschaubarer Fläche jede Art von Hindernissen, die später auch auf dem 18 Loch Platz auf den Golfer warten. Lediglich lange Abschläge sind nur auf der Bahn 6 möglich. Aber bis dahin gilt es ersteinmal die "Angst" vor den Wasserhindernissen, den Gräben und den Sandbunkern zu überwinden. Ganz nebenbei lernt der Neueinsteiger dann die Regeln kennen und anzuwenden. Auch taktische Ratschläge werden so schnell verinnerlicht und der Weg zum ersten echten Turnier ist nicht mehr weit.


Aber keine Angst, der Spaß kommt auch hier nicht zu kurz. Besonders beim jährlichen Freimarkts-Benefizturnier im Oktober warten auf die Teilnehmer außergewöhnliche Aufgaben. Die Bilder sprechen für sich. Golf einmal ganz anders.

 

 

 

 

Abschlag mit dem Hockeyschläger
Chippen in die Balge
Putten mit dem Gummihammer

Erfolgreiches Benefizturnier bringt eine Spende von 1015,00 EUR für die Prof. Hess Kinderklinik in Bremen

Nicht so einfach wie es aussieht

Wer hätte das gedacht. Erstmals wurde mit 1.015,00 EUR die "Schallgrenze" von 1.000,00 EUR überschritten. Ehrlich gesagt, ich hatte nicht mit einem so tollen Ergebnis gerechnet. Einfach super. Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an die Spieler und Spender. Aber auch den vielen Sponsoren gehört ein herzliches Dankeschön. Alle haben zu diesem Ergebnis beigetragen.

 

Nun zum Turnier. Die "alten Hasen" der Dienstagsrunde wussten natürlich schon, was etwa auf sie zukommen würde. Immerhin ist es ja nicht nur ein Benefizturnier-, sondern auch ein "Jux" Turnier zum Saisonabschluß. Für die neuen Mitglieder der Dienstagsrunde stellten sich jedoch viele Aufgaben als echtes Problem dar. Kein Pro hatte ihnen verständlicherweise beigebracht, ein Grün nur mit dem Putter zu spielen, mit dem Hockeyschläger vom Hochtee abzuschlagen oder mit einem Regenschirm zu Putten. Es war also viel Spass und Lästern angesagt. 

 

 

Putten mit dem Regenschirm

Aber es geht. Wenn auch sehr ungewohnt und gewöhnungsbedürftig. Nun zur Verwendung der Spende. Wie bereits in der Ausschreibung beschrieben, geht die Spendensumme an die Prof. Hess Kinderklinik in Bremen. Hier verschwindet sie nicht etwa als irgendein Posten im Haushalt der Klinik, sondern sie kommt direkt den kleinen Patienten zu Gute.

 

Sicherlich ist bekannt, das Lachen eine sehr gute Medizin ist. Aus diesem Grunde besuchen regelmäßig Clowns die Klinik und unterhalten die Kinder. Für alle ein meist unvergessenes Erlebnis und läßt vielfach den Klinikaufenthalt zumindest zeitweise vergessen. Ich glaube, hier ist unsere Spende gut angebracht.

 

Der Leiter der Klinik - Prof. Dr. med. Huppertz - bedauerte sehr, dass er nicht zur Spendenübergabe in den Club kommen konnte. Einige unserer Mitglieder haben am 24.11.2015 um 14.30 Uhr die Möglichkeit, die Klinik zu besichtigen und sich von der Arbeit der Clowns zu überzeugen. Weitere Einzelheiten gebe ich noch bekannt.

 

 

 

Trainingsangebot für die Dienstagsrunde...

... von unserem Pro  Adreas Kauler. Er bietet einen Gruppenkursus für max. 4 Spieler an und zwar zum Preis von nur 40,00 EUR (für die Gruppe). Der Preis gilt allerdings auch dann, wenn sich z.B. nur 3 Spieler finden.

 

Trainiert wird eine Stunde entsprechend  den Vorgaben und Wünschen der Gruppe nach Terminabsprache. Ein Angebot, was wir uns nicht entgehen lassen sollten.

 

[...Info Andreas Kauler]

 

Terminreservierungen bitte unter

 

 www.meandmypro.de 

 

oder 0170-790 4600.

 

Weitere Infos zu Andreas Kauler findet Ihr auf seiner website  unter:

 

www.kauler.de

 

 

 

 

Oliver Heuler - Warum Gott das Golfspiel erfand

Oliver Heuler........ wer ist das denn?

 

Die Frage habe ich mir natürlich auch gestellt, als ich am späten Abend mich durchs Internet hangelte und dann irgendwie auf eine Seite gestoßen bin, in der ein kleiner Bericht über diesen Mann stand. Verbunden mit einen Link auf seine Youtube Website.

 

Also nichts wie angeklickt und dann....  Aber seht selbst.

 

www.youtube.com/user/oheuler

... sind doch nur 120 Meter vom Abschlag aufs Grün.

Kein Problem wird so mancher Durchschnittsgolfer denken. Na und für einen Golfprofi der Weltspitze ja wohl erst recht nicht, oder?

 

Ja, sollte man denken. Aber wer am Fernseher  die "Players Championship", dem "5. Major", verfolgen konnte, wurde eines Besseren belehrt. Die Nummer 1. der Weltrangliste Rory McIlroy, versenkte seinen ersten Abschlag an der "berüchtigten 17" im Wasser. Er befand sich in guter Gesellschaft, denn immerhin 18 Bälle der Weltelite landeten im Wasser. Nach 4 Runden waren es dann ganze 48 Bälle!!! Aber das war nur guter Durchschnitt, denn der Record liegt bei 98 versenkten Bällen bei den "Players Championship" im Jahr 2006.

 

Und das, obwohl das Grün der "17" ganze 500 qm groß ist und vom Abschlag nur 120 Meter entfernt. Aber halt, es ist kein normales Grün, sondern ein Inselgrün. Also rundherum nichts als Wasser und nur ein kleiner Steg.

 

Also sollten wir uns keine großen Gedanken machen, wenn unser Abschlag mal im Wasser landet. Wenn selbst die Golf Weltelite.... Na gut, jeder Ball kostet halt Geld, aber zumindest für den TPC Sawgrass lohnt es sich, denn die Taucher holen jedes Jahr alleine an der "17" etwa 60.000 Bälle aus dem Wasser.

 

Was lernen wir daraus? Man kann noch so viel üben, wenn`s mental nicht klappt, hilft auch das nicht weiter. In diesem Sinne weiterhin viel Spaß bei der nächsten Dienstagsrunde.

 

Üben, üben, üben

Ich habe mal wieder  das Internet durchforstet und folgende Website gefunden:
http://www.golfkurse.com/golfschwung.htm

Wie heißt es so schön (abgewandelt): "Von anderen lernen heißt siegen lernen".

Viel Spaß

Leitung

Fritz Keutz

Telefon:

(0421) 21 42 86

 

 

 

 

.

Stellvertreter

Lutz Oltmanns

Stellvertreter und Kassenwart

Telefon:

 (04202) 71 33 2

 

 

 

.