Sonne

Wind und wunderbares Wolkentheater

Gewitter und Hagel

Sonne

 

kurzgesagt Hainmühlen

 

Die Wetterapp, egal welchen Anbieters, sagte nicht die besten Wetterbedingungen für unseren letzten DiDaGo-Ausflug, im Rahmen des Dienstags-Reise-Pokals vorher. Doch 7 Damen ließen sich nicht entmutigen und machten sich auf den Weg nach Hainmühlen.

Dort angekommen, erwartete uns ein sonnenbeschienener Platz und angenehme Temperaturen. Froh der Wetterapp getrotzt zu haben, nahmen ein 4-er und ein 3-er Flight das Spiel auf diesem wohlgpflegten Platz auf. Besondere Aufmerksamkeit erforderte das Spiel auf dem Grün von uns, denn diese waren extrem schnell und wunderbar onduliert. Nicht immer nahm der Ball den direkten Weg zum Loch, weil man vielleicht eine Welle oder Krümmung nicht wahrgenommen hatte.

Aber wir hatten unseren Spass.

Die front-9 spielten wir ohne Kompikationen und hofften die back-9 ebenso absolvieren zu können. Doch Mitte Bahn 10 zog in Windeseile eine Gewitterfront mit Hagelschauer auf, die uns zur Unterbrechung zwang. Der 4-er Flight suchte die Schutzhütte an Bahn 11 auf, der 3-er Flight flüchtete sich in die Gastro und genoss ein Heißgetränk. Nach dieser etwa 30 minütigen Wetterkapriole entschlossen wir uns, nach telefonischem Kontakt, das Spiel wieder aufzunehmen. Da noch zwei weitere kurze Schauern folgten, musste noch Überzeugungsarbeit geleistet werden, das Spiel doch noch gemeinsam fortzusetzen.

Doch unser Einsatz wurde belohnt, denn wir konnten ab Bahn 13 die Regenschirme schließen und die restlichen Bahnen bei Sonnenschein genießen. Derweil trockneten Pullover und Regenjacken.

Am Ende erwartete uns eine heiße Dusche und eine gesellige Runde in Ninas Froschkönig. Vor der Siegerehrung genossen wir die leckeren Gerichte aus Ninas Küche.

Die Auswertung war schnell erledigt und offenbahrte, dass wir nicht die besten Ergebnisse erspielt hatten. Dieser Umstand hatte jedoch keinen Einfluss auf unsere Stimmung. Mit Spannung wurde die Auswertung der gesamten Turnierserie erwartet, wer durfte diesen Pokal, zum erstenmal in Empfang nehmen? Die Freude bei der Bekanntgabe war riesig.

 

Siegerin des 1. Dienstags-Reise-Pokals ist Mary Ruff

mit 160 Nettopunkten in 6 Turnieren;

gefolgt von Elke Meinertz (157/6) und Ute Fieweger (155/6).

 

Mary erzielte in 6 Turnieren auch die meisten Bruttopunkte (72).

Wegen des Doppelpreisauschlusses ging dieser Preis an Monika Huszarik-Felgendreher. Sie erspielte 60 Bruttopunkte in 4 Turnieren. Gefolgt von Elke Meinertz (42/6) und Gisela Finke (42/3).

 

Wir danken allen Damen, die an dieser Turnierserie teilgenommen haben und uns unterstützten.

 

Bilder des Ausflugs folgen.

 

Ergebnisse Hainmühlen

 

Ergebnisse der gesamten Turnierreihe (kummuliert)